Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Spanner stiehlt Gepäck in Bahnhofstoilette
Hannover Aus der Stadt Spanner stiehlt Gepäck in Bahnhofstoilette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 26.03.2017
Ein Beamter der Bundespolizei.
Beamte warteten am Bahnsteig auf den Dieb. Quelle: Archiv/Symbolfoto
Anzeige
Hannover/Braunschweig

Am Sonnabendabend haben Bundespolizisten einen Mann, wahrscheinlich aus Nordafrika stammend, in Braunschweig festgenommen. Die genaue Identität des Mannes, dessen Asylantrag abgelehnt wurde und der mehrere Straftaten begangen hat, bleibt unklar: Er machte dazu keine verlässlichen Angaben. 

Zuvor hatte der Mann eine 39-Jährige über den Rand einer Kabine in einer Bahnhofstoilette in Hannover beobachtet. Anschließend entfernte er sich mit dem abgestellten Reisegepäck der Frau. Bei der Videoauswertung konnten die Bundespolizisten feststellen, dass der Tatverdächtige mit dem Gepäck einen Intercity nach Braunschweig bestieg. Die Beamten sendeten ein Foto nach Braunschweig. Eine Streife wartete dort schon auf dem Bahnsteig.

Beamte finden weiteres Diebesgut

Nachdem der Zug gehalten hatte, flüchtete der Mann zunächst über die Gleise Richtung Salzdahlumer Straße. Dort konnte er dann gestellt und festgenommen werden. Das gestohlene Reisegepäck stellten die Beamten sicher und durchsuchten einen Rucksack, den er dabei hatte. Darin befand sich noch mehr Diebesgut, das weiteren Taten zugeordnet werden konnte.

Nach der Vernehmung brachten Bundespolizisten den Mann nach Hannover. Ein Beschleunigtes Verfahren wurde beantragt. Der Tatverdächtige hält sich seit 2013 in Deutschland auf und ist wegen illegalem Aufenthalt, Leistungserschleichung, Hausfriedensbruchs, Diebstahls, Computerbetrug, Beleidigung, Widerstands und räuberischer Erpressung polizeibekannt.

r.

26.03.2017
Aus der Stadt Nordic-Walking mit der HAZ - "Die Runde macht Lust auf mehr"
Simon Benne 26.03.2017