Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Sparpläne des 
Landes treffen
 Klinikum
Hannover Aus der Stadt Sparpläne des 
Landes treffen
 Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 03.08.2010
Von Bernd Haase

Deutlich zeichnet sich aber bereits ab, dass Behinderteneinrichtungen beispielsweise der Diakonie sowie das Klinikum der Region betroffen sind.

Sparen will das Land unter anderem bei der Städtebauförderung. Aus diesen Töpfen hat die Stadt für 2010 sechs Millionen Euro beantragt, für nächstes Jahr stehen noch keine Summen fest. Bereits bewilligt sind im Programm Soziale Stadt Zuschüsse von 2,5 Millionen Euro, die laut Sozialministerium nicht angetastet werden. Für die Erwachsenenbildung erhält Hannovers Volkshochschule derzeit jährlich 1,4 Millionen Euro. Ob das auch künftig so sein wird, ist ungewiss.

Die Kliniken der Region Hannover müssen nach Informationen der HAZ wegen der Kürzungen bei der Bettenpauschale für Krankenhäuser künftig auf 350 000 Euro im Jahr verzichten. Die Medizinische Hochschule trifft die Sparrunde nach Auskunft von Sprecher Stefan Zorn nicht, weil sie sich aus anderen Etats finanziert.

Da das Land Steigerungen bei den Personal- und Sachkosten für die Behindertenhilfe nicht mehr übernehmen will, gehen den Diakonischen Diensten für ihre Behindertenarbeit im Annastift nach Auskunft von Sprecher Achim Balkhoff jährlich 250 000 Euro verloren: „Das trifft uns hart, wir müssen das Geld in anderen Bereichen der Holding erwirtschaften.“

Aus der Stadt Polizei warnt vor Verkehrsbehinderungen - Umfangreicher Protest gegen Sommerbiwak der Bundeswehr

Die Gegner des Sommerbiwaks der Bundeswehr wollen mit so vielen Protestaktionen wie noch nie gegen die Veranstaltung am Sonnabend im Stadtpark vorgehen. Bereits ab 15 Uhr beginnen die ersten Demonstrationen auf dem Ernst-August-Platz.

Tobias Morchner 03.08.2010

Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte frühere Gruppenleiter der Christlichen Jungenschaft steht vor einer langen Haftstrafe. Der 45-jährige Peter E. hat am Dienstag vor dem Landgericht ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Thorsten Fuchs 03.08.2010

Vom Anzeiger-Hochhaus in die Lange Laube 10: Die Anlaufstelle für Leser- und Anzeigenservice der Mediengruppe Madsack, bei der auch die HAZ erscheint, ist ab sofort im Erdgeschoss des Mendini-Medienzentrums zwischen Stiftstraße und Langer Laube zu finden.

Stefanie Kaune 03.08.2010