Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 1000 Euro für schwerkranke Yvonne Ebipe
Hannover Aus der Stadt 1000 Euro für schwerkranke Yvonne Ebipe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
02:15 15.07.2017
Von Gunnar Menkens
Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Der HAZ-Bericht über die schwerstbehinderte Yvonne Ebipe hat das Kinderhilfswerk International Children Help veranlasst, ein Spendenkonto einzurichten und es zu Beginn mit 1000 Euro aus eigenen Mitteln gefüllt. Das drei Jahre alte Mädchen einer nigerianischen Mutter ist Epileptikerin, auf den Rollstuhl angewiesen, nahezu blind und muss durch eine Nasensonde ernährt werden, weil es nicht selbsttätig kauen und schlucken kann. Außerdem benötigt es eine Spezialernährung.

Das Kind befindet sich derzeit im Asylverfahren, seine Mutter wartet ihrer Anwältin zufolge seit zwei Jahren auf eine Entscheidung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Ärzte fürchten, dass sich die Lebenserwartung von Yvonne bei einer schlechteren medizinischen Betreuung als in Deutschland erheblich verringert.

Anzeige

Das Kinderhilfswerk wurde vor 15 Jahren von dem Stadthäger Unternehmer Dieter Kindermann gegründet. Schirmherr ist der Bundestagabgeordnete Maik Beermann. International Children Help war zuletzt in Paraguay und Rumänien aktiv. Kindermann, Präsident der Stiftung, sicherte zu, dass gespendetes Geld ausschließlich den Hilfebedürftigen zukommt. 

Info

Überweisungen nimmt die Sparkasse Schaumburg an. Kontoinhaber: ICH-International children help e. V., Stichwort „Yvonne“, IBAN: DE39 2555 1480 0470 0519 88, NOLADE21SHG. Spenden können von der Steuer abgesetzt werden, das Hilfswerk stellt Bescheinigungen aus.

gum

Juliane Kaune 15.07.2017
Aus der Stadt Pflastersteine und Feuerlöscher eingesetzt - Vermummte beschädigen Polizeiwache in Hannover
13.07.2017
Linda Tonn 15.07.2017