Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mindestlohn gilt nicht an TiHo-Klinik
Hannover Aus der Stadt Mindestlohn gilt nicht an TiHo-Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 07.05.2016
Von Bärbel Hilbig
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es sich bei dem speziellen, rund einjährigen Beschäftigungsverhältnis um eine Art Zusatzqualifikation handele, die in Übereinstimmung mit einem Erlass des niedersächsischen Wissenschaftsministeriums für wissenschaftliche Hilfskräfte steht. Sie hatte daher ihre Ermittlungen beendet.

Kenner der Situation hatten den Ermittlungsstopp kritisiert, weil die Tierärzte im sogenannten Internship eigenverantwortlich arbeiten und voll im Klinikbetrieb integriert sind. „Sie nehmen freiwillig aus ganz eigenem Interesse mit dem Ziel einer Zusatzqualifikation teil“, betont dagegen Anna Tafelski, Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Diese Form der Zusatzausbildung falle nicht unter das Mindestlohngesetz. „Wir haben keinen Anhaltspunkt dafür, dass diese Konstruktion gewählt wurde, um die Sozialversicherungspflicht zu umgehen und Arbeitsentgelt vorzuenthalten“, sagt Staatsanwältin Tafelski. „Es ist natürlich nicht an uns, zu beurteilen, ob das gerecht ist. Strafbar ist es nicht.“

Anzeige

Die Ludwig-Maximilians-Universität in München hatte in ähnlicher Situation Konsequenzen gezogen – Doktoranden erhalten dort jetzt 15 Euro pro Stunde.

Mehr zum Thema

Die Fragen rundum die eingestellten Ermittlungen gegen die Tierärztliche Hochschule bleiben weiter unbeantwortet. Die Staatanwaltschaft Hannover konnte bisher keine Auskünfte dazu geben.

Bärbel Hilbig 03.05.2016

Mit großem Unverständnis haben zahlreiche Tierärzte auf die Einstellung der Ermittlungen gegen die Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) reagiert. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat diesen Monat einen Anfangsverdacht auf Lohndumping geprüft, nach einem Gespräch mit TiHo-Präsident Gerhard Greif jedoch zügig eingestellt.

Bärbel Hilbig 30.04.2016

Die Tierärztliche Hochschule Hannover will dem Robbenzentrum Föhr jetzt doch Auskunft über Schulungen von Robbenjägern erteilen. Wie das Verwaltungsgericht Hannover mitteilte, legten beide Parteien einen Rechtsstreit nach einer mehr als zweistündigen Verhandlung bei.

21.04.2016
07.05.2016
Aus der Stadt Schlagershow in der Swiss-Life-Hall - "Das Beste der Feste" mit Florian Silbereisen
09.05.2016
Aus der Stadt Vorstellung von "Mängelexemplar" - Katja Riemann besucht das Astor-Kino
06.05.2016