Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt schafft 224
 Kita-Plätze
Hannover Aus der Stadt Stadt schafft 224
 Kita-Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:29 11.06.2010
Von Andreas Schinkel
Anzeige

Insgesamt 900 000 Euro will die Stadt für die neuen Plätze ausgeben – trotz angespannter Finanzlage der Kommune.

Abermals muss die Verwaltung ihre Prognose zur Anzahl der Kinder nach oben korrigieren. Bis zum Jahr 2015 wird die Zahl der Drei- bis Fünfjährigen um etwa 800 höher liegen als noch vor drei Jahren geschätzt. Schon in den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Kinder in dieser Altersklasse stärker angestiegen als erwartet, sodass es in diesem Jahr 400 Kinder mehr gibt als vorausgesagt.

Anzeige

Auf einem guten Weg sieht sich der Jugenddezernent beim Ausbau der Krippenplätze. „2013, wenn der Rechtsanspruch auch für Ein- bis Zweijährige gilt, werden wir eine Versorgungsquote von 57 Prozent haben“, meint er. Auf Bundesebene wird von einer durchschnittlichen Quote von 35 Prozent ausgegangen, um den Rechtsanspruch einlösen zu können.

Bald sollen auch Hannovers Schnellwege mit Maut-Erfassungsbrücken ausgestattet sein. Das Bundeskabinett will die Lkw-Maut ab 2011 auf alle vierspurigen Bundesstraßen ausweiten – das sind im Stadtgebiet insbesondere der Westschnellweg (B 6), der Südschnellweg (B 3, 6, 65) und der Messeschnellweg (B 3, 6).

11.06.2010

Um Kinder besser vor Gewalt oder sexuellem Missbrauch zu schützen, fordert Thorsten Wygold, Chefarzt im hannoverschen Kinderkrankenhaus auf der Bult und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft „Kinderschutz in der Medizin“, eine Meldepflicht für Ärzte und eine Pflichtobduktion bei unklaren Todesfällen.

Saskia Döhner 11.06.2010

In Hannover ist ein neues Gewaltpräventionsprojekt der Bundespolizei gestartet: Lehrer der IGS Kronsberg und der Schillerschule haben sich mehrere Tage darin ausbilden lassen, Konflikte ohne Gewalt zu lösen.

Tobias Morchner 11.06.2010