Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt stellt Nebenkosten nicht in Rechnung
Hannover Aus der Stadt Stadt stellt Nebenkosten nicht in Rechnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 12.04.2012
Von Andreas Schinkel
Foto: Weil eine Mitarbeiterin wegen Krankheit fehlte, versäumte die Verwaltung die Nebenkostenabrechnung für die städtischen Hausmeisterwohnungen.
Weil eine Mitarbeiterin wegen Krankheit fehlte, versäumte die Verwaltung die Nebenkostenabrechnung für die städtischen Hausmeisterwohnungen. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Im vertraulichen Teil des Finanzausschusses kam es am Mittwochabend zu einer heftigen Debatte über das Versäumnis. Zwar sei der finanzielle Schaden gering, wenn man ihn mit den Gesamteinnahmen der Mieten in Höhe von 750.000 Euro vergleicht, hieß es vonseiten der Opposition.

Dennoch offenbare der Fehler ein gravierendes Personalproblem. Die Verwaltungsmitarbeiterin, die sich um die Abrechnungen gekümmert hatte, war lange Zeit krankheitsbedingt ausgefallen. Eine Ersatzkraft wurde nicht gefunden. „Um finanziellen Schaden abzuwenden, hätte der Aufgabenbereich vorübergehend an ein privates Unternehmen abgegeben werden müssen“, meinte die Opposition.

Der Stadt gehören 64 Hausmeisterwohnungen in Schulen und Freizeitheimen. Noch bis vor wenigen Jahren wohnten die Hausmeister mietfrei in den Räumen. Dann beschloss der Rat, die Hausmeistergehälter anzuheben und zugleich einen Mietpreis zu fordern. Der soll in den kommenden Jahren steigen, um zusätzliche Einnahmen von 150.000 Euro zu erzielen.

Mathias Klein 12.04.2012
Sonja Fröhlich 12.04.2012
Tobias Morchner 15.04.2012