Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kein Bierverkauf rund um Großveranstaltungen?
Hannover Aus der Stadt Kein Bierverkauf rund um Großveranstaltungen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 13.06.2017
Von Andreas Schinkel
 „Wir wollen Wildwuchs verhindern, aber den fliegenden Handel nicht verbieten“. Quelle: Hagemann
Anzeige
Hannover

 „Wir wollen Wildwuchs verhindern, aber den fliegenden Handel nicht verbieten“, sagt Marktamtsleiter Michael Flohr. Um zu verhindern, dass Händler mit Einkaufs- und Bollerwagen vor das Stadion fahren und dort Getränke feilbieten, legt die Stadt jetzt technische Vorschriften für das Verkaufsvehikel fest. Das Fahrzeug müsse den „anerkannten Regeln der Technik genügen“ und insbesondere über eine Bremsvorrichtung verfügen. Nur dann bekommen Händler künftig den begehrten Pingelschein, der zum mobilen Verkauf berechtigt. So soll unterbunden werden, dass sie vor Ort Getränkeständen Konkurrenz machen, die Miete zahlen müssen.

Die FDP stimmt der neuen Satzung zwar zu, bleibt aber skeptisch. „Ich sehe schon selbst gebastelte Bremsen an Einkaufswagen“, sagt FDP-Wirtschaftsexperte Patrick Döring. Marktamtsleiter Flohr räumt ein, dass der Erfindungsreichtum der Händler groß sei. „Wir hinken mit unseren Vorgaben immer etwas hinterher“, sagt er. Vermutlich werde man in einigen Jahren neue Regeln finden müssen.     

Bernd Haase 16.06.2017
13.06.2017