Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt will engere Kooperation mit China
Hannover Aus der Stadt Stadt will engere Kooperation mit China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 03.11.2017
Besuch aus China: Stefan Schostok empfängt den stellvertretenden Bürgermeister Chen Ren.  Quelle: Uwe Dillenberg
Hannover

Ziel ist eine noch engeren Zusammenarbeit bei Industrieprojekten. Zudem eröffnete Chen Ren gemeinsam ein Repräsentanzbüro der Stadt Changde im Haus der Wirtschaftsförderung. In Changde gibt es bereits seit einem Jahr ein Hannover-Center. Es ist Teil der Hannoverschen Straße, die im Zentrum eines deutschen Viertels liegt, das der hannoverschen Altstadt nachempfunden ist.

Mit Konfettiregen und deutschem Bier ist am Dienstag das Hannover-Viertel im chinesischen Changde eröffnet worden. Bunte Backsteinhäuser im norddeutschen Stil laden zum Flanieren ein.

„Durch die Hannoversche Straße wird unsere Städtefreundschaft bereits international wahrgenommen“, sagte Schostok. Und ergänzte: „Wir wollen sie nun mit konkreten Projekten intensivieren.“ Damit begannen die Gäste aus China im Anschluss in der Technologie-Akademie der Deutschen Messe mit Vertretern der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hannoverimpuls und dem Institut für Automatisierung und Industrie-Technologie (IAIT) aus Langenhagen. „Wir unterzeichnen einen Vertrag zur Entwicklung eines Technologieparks, einer Akademie für innovative Technologien und eines Ausbildungszentrums in Changde“, sagte Thomas Nolting. Er ist Geschäftsführer des IAIT, das auf Technologietransfer zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen spezialisiert ist.

Dienstag wird im chinesischen Changde offiziell die Hannover-Straße eröffnet.

Stefan Schostok überreichte Chen Ren zur Bekräftigung der Städtefreundschaft neben einem Schild für das Repräsentanzbüro auch einen Pelkan-Füllfederhalter. Sein Kollege aus Changde revanchierte sich mit einem Rollbild aus Seide. „Das bringt gutes Karma“, sagte er. Abgebildet sind Pfingstrosen. Der Gast erklärte: „Das ist bei uns eine beliebte Blume - sie symbolisiert Reichtum.“

Von Thomas Kaestle

In der Südstadt hat der umstrittene Bruno-Gröning-Freundeskreis (BGF) Flyer verteilt und lädt zu dem Dokumentarfilm „Das Phänomen der Heilung“ ein. Die Kirche warnt vor der Gruppierung und den Lehren des angeblichen Wunderheilers.

03.11.2017

Der Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen, Christoph Künkel, ist am Freitag in Hannover mit einem festlichen Gottesdienst verabschiedet worden. In die Neustädter Hof- und Stadtkirche waren unter anderem Landessozialministerin Cornelia Rundt und Diakoniepräsident Ulrich Lilie gekommen.

06.11.2017

Musikproduzent Mousse T. hat vor dem Amtsgericht einen Teilerfolg erzielt. Bei einem Unfall auf der A 37 war er im September 2016 mit seinem Maserati auf einen Volvo aufgefahren; dessen Fahrer wiederum hatte stark gebremst, weil ein vor ihm fahrendes Taxi sein Tempo vor einem Abzweig abrupt gedrosselt hatte

Michael Zgoll 03.11.2017