Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Langes Warten auf den Schwimmkurs
Hannover Aus der Stadt Langes Warten auf den Schwimmkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:40 10.04.2014
Herr Grude von der Stadt gibt Kindern Schwimmunterricht. Quelle: Felix Schledding
Hannover

„Die Lage ist schwierig“, sagt Jens Grude, Koordinator für Schwimmkurse. Grund für die langen Wartelisten ist der Mangel an Wasserflächen in den Schwimmbädern. Zudem seien viele Bereiche häufig durch Schulen und Vereine belegt, sagt Grude. Dabei steht Hannover bei den Wasserflächen im Vergleich zu anderen Städten noch relativ gut da. Das jedenfalls hat die Bäderanalyse der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen ergeben, die die Stadt im vergangenen Herbst veröffentlicht hat.

Schon seit Jahren weist die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) auf die steigende Zahl von Badeunfällen hin. In Hannover ertranken im vergangenen Jahr vier Menschen, im Umland starben acht Menschen in Flüssen, Seen sowie im Mittellandkanal. Damit hat sich die Zahl der Ertrunkenen in der Region Hannover im Vergleich zum Jahr 2012 nahezu verdoppelt. Ein Grund für diesen Trend seien fehlende Möglichkeiten, Schwimmunterricht zu erteilen, sagen die Lebensretter.

Die Stadt versucht, mit zusätzlichen Kursen in den Oster- oder den Herbstferien die Warteliste abzubauen. „Wir legen uns gerade mächtig ins Zeug“, sagt Grude. Derzeit erhalten fast 130 Kinder einen von der Stadt organisierten Schwimmkursus. Die Landeshauptstadt will das Angebot künftig erweitern und auch weiterführende Kurse anbieten.

Jedes Jahr lernen nach Grudes Angaben 700 bis 800 Kinder in den vier Hallenbädern Stadionbad, Nord-Ost-Bad, Vahrenwalder Bad und Stöckener Bad in städtischen Kursen das Schwimmen. Der Bedarf ist allerdings doppelt so hoch, schätzt Grude. In anderen Kommunen sei die Lage ähnlich.

Jeden Tag melden sich bei Grude im Schnitt durchschnittlich 20 Eltern, die ihre Töchter und Söhne zum Schwimmkurs anmelden wollen. „Wir haben jetzt erst einmal die Anmeldungen gestoppt, um nicht eine Endlosliste zu bekommen.“ Erst im November will die Stadt neue Anmeldungen entgegennehmen.

Ein Schwimmkursus mit zehn Stunden in den Osterferien kostet bei der Stadt inklusive Eintritt 57 Euro. „In dieser Zeit schafft man normalerweise das Seepferdchen“, sagt Grude. Allerdings hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) erst jüngst davor gewarnt, zu großes Vertrauen in das Schwimmabzeichen Seepferdchen zu setzen. Ein Kind mit Seepferdchen sei kein Schwimmer. Sicher seien Kinder erst, wenn sie das Jugendschwimmabzeichen in Bronze oder in Silber hätten, sagt ein DLRG-Sprecher.

Von Mathias Klein

Aus der Stadt Planespotting - Im Anflug

Planespottern bereitet das Beobachten und Fotografieren von Flugzeugen pures Vergnügen. Ein Blick in eine Szene, die von vielen belächelt wird.

10.04.2014

Die Maßnahme A scheint auf dem Messeschnellweg überflüssig zu sein, auf dem Maschsee soll eine Einbahnstraßenregelung künftig den Ruderverkehr ordnen. So zumindest sehen es die Ruderer selbst, die mit ihrer neuen Vorrangstrecke entlang dem Rudolf-von-Bennigsen-Ufer ihre Probleme haben.

Andreas Schinkel 10.04.2014
Der Norden Ehepaar muss 40.000 Euro zurückzahlen - Keine Stütze für Spione

Ein Ehepaar aus China muss Sozialhilfe in Höhe von rund 40.000 Euro an den Landkreis Lüneburg zurückzahlen – der Mann hatte jahrelang Geld von einem taiwanesischen Geheimdienst kassiert.

Karl Doeleke 10.04.2014