Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Premiere: 2000 „Star Wars“-Fans im Astor
Hannover Aus der Stadt Premiere: 2000 „Star Wars“-Fans im Astor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 14.12.2017
Es sind Ewoks, Stormtrooper, Yodas, Kylo Rens, Rays, Droiden, Wookies und Boba Fett, die sich unter das unverkleidete Publikum im Astor mischen.
Es sind Ewoks, Stormtrooper, Yodas, Kylo Rens, Rays, Droiden, Wookies und Boba Fett, die sich unter das unverkleidete Publikum im Astor mischen. Quelle: Villegas
Anzeige
Hannover

Es sind die richtigen „Star Wars“-Fans, die sich um kurz vor Mitternacht in die Schlangen im Vorraum des Astors einreihen. „Man könnte einige auch „Hardcore“-Fans nennen – sie kommen als Charaktere verkleidet und wollen unbedingt die erste deutsche Vorstellung sehen“, sagt Jessica Nebelung vom Astor. 2100 Plätze hat das Kino für die Premiere zur Verfügung. „Wir zeigen den Film in allen Sälen – der große Saal ist bis in die erste Reihe besetzt“, sagt Nebelung, während Männer mit Lichtschwertern, Frauen mit Frisuren wie Prinzessin Leia und weitere Kostümierte an ihr vorbei in die zehn Kinosäle strömen. 

„Vor zwei Jahren hatten wir uns auch verkleidet, aber wir sind ganz spontan gekommen, als wir online gesehen haben, dass es noch Karten gibt“, sagt Jan Heise, der gemeinsam mit einigen Freunden zu der Premieren gekommen ist. „Aber es ist cool zu sehen, dass sich andere die Mühe gemacht haben und sich verkleidet haben“, sagt er. 

2100 Plätze stehen im Astor während der Premiere zur Verfügung. Fast alle Plätze sind besetzt – teilweise von Figuren aus dem „Star Wars“-Universum.

Es sind Ewoks, Stormtrooper, Yodas, Kylo Rens, Reys, Droiden, Wookies und Boba Fett, die sich unter das unverkleidete Publikum im Astor mischen. Die besten Kostüme müssen immer wieder für Selfies und Gruppenfotos herhalten. „Die Emotionen kochen wirklich immer über“, sagt Nebelung. „Sobald das „Lucas-Film“-Logo über die Leinwand flimmert, rasten die Zuschauer aus.“ Auf eine Lichtshow und mehrfaches Öffnen und Schließen des Vorhangs hat das Team vom Astor extra verzichtet. „Die Leute halten das sonst vor Spannung nicht aus“, sagt Nebelung. 

Die Madsack Mediengruppe hat am Donnerstagabend zur „Star Wars“-VIP-Party ins Astor eingeladen. Zahlreiche Fans feierten mit prominenten Vertretern der Stadtgesellschaft.

Um kurz vor Mitternacht sind nur noch einige wenige Masken und Stormtrooper-Helme in den Reihen der Kinosäle zu sehen – aufgeregt erwarten die Hannoveraner den zweiten Teil der „Star Wars“- Sequel-Trilogie, deren dritter und letzter Teil 2019 erscheinen soll. Und tatsächlich gibt es einigen Applaus, als die ersten Töne des bekannten Intros durch die Säle dringen. Die Macht des „Star Wars“- Universums ist nun einmal stark – auch in Hannovers Kinopublikum. 

Von Tomma Petersen