Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Starkregen ergießt sich über Hannover
Hannover Aus der Stadt Starkregen ergießt sich über Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 18.08.2017
Ein Auto fährt am 18.Mai 2017 über eine von Starkregen überflutete Straße in Sehnde.
Ein Auto fährt am 18.Mai 2017 über eine von Starkregen überflutete Straße in Sehnde. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Laut DWD werden Niederschlagsmengen zwischen 20 bis 35 Litern pro Quadratmeter in sechs Stunden erwartet. In Staulagen können sogar Mengen bis 45 Liter pro Quadratmeter erreicht werden. Mit dem Platzregen kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Das Wetter lädt nicht gerade zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Das können Sie bei schlechtem Wetter in Hannover unternehmen.

Kein meldepflichtiger Leine-Wasserstand erwartet

Auch der Wasserstand der Leine steigt wieder, er wird aber voraussichtlich unter dem meldepflichtigen Pegel bleiben. Derzeit liegt der Wasserstand in Herrenhausen bei 2,47 Meter, Meldestufe 1 wird bei 3,80 Meter erreicht.

Durch die starken Unwetter im Juli erreichte der Wasserstand dort zeitweise Meldestufe 3, inzwischen ist die Leine aber wieder in ihr Bett zurückgekehrt.

Fotostrecke Neustadt: Die Leine ist ins Bett zurückgekehrt
Wegen heftiger Regenfälle ist in Teilen Niedersachsens der Katastrophenalarm ausgerufen worden. Tief „Alfred“, das seit Tagen bundesweit für Hochwasser und tiefgraue Himmel sorgt, traf am Mittwoch vor allem die Region am Harz.

kad