Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Startreffen beim NDR-Plaza-Festival auf dem Expo-Gelände
Hannover Aus der Stadt Startreffen beim NDR-Plaza-Festival auf dem Expo-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 25.05.2011
"Der Graf" ist am Freitag mit seiner Band "Unheilig" der Hauptact auf der Expo-Plaza. Quelle: dpa

Zwei Tage Musik unter freiem Himmel: Am Wochenende wird auf der Expo-Plaza wieder das NDR-Plaza-Festival gefeiert – zum mittlerweile elften Mal. Am Freitag verbreitet der „Graf“ mit seiner Band Unheilig düster-romantische Stimmung. Die Gothic-Popgruppe ist gegen 22 Uhr der späte Höhepunkt am ersten Festivaltag, dessen Programm der Sender NDR  2 gestaltet. Davor spielen das Berliner Duo Ich + Ich und die Synthie-Experten der achtziger Jahre, Orchestral Manoeuvres in the Dark, kurz: OMD. Zur Einstimmung auf den ersten Abend präsentiert Roland Bless, der ehemalige Gitarrist und Schlagzeuger von Pur, ab 17.30 Uhr Songs aus seinem ersten Soloalbum.

Am Sonnabend rappen bei der „N-Joy-Starshow“ als Krönung des Abends die Fantastischen Vier auf der Expo-Plaza. Anspruchsvollen Deutschpop in Singer-Songwriter-Manier bringt vorher Clueso mit, der auf Polarkreis 18 („Allein, Allein“) folgt. Dazu gibt es erstmals in der Geschichte des Festivals Comedy zu erleben – von Kaya Yanar. Beginn ist um 17.45 Uhr. Der Eintritt beträgt je Tag 20 Euro. Karten gibt es unter Telefon (05 11) 44 40 66, www.hannover-concerts.de und natürlich an der Abendkasse. HAZ-Leser haben zudem die Möglichkeit, das Festival gratis zu erleben: Wir verlosen für jeden Tag fünfmal zwei Karten ­– außerdem haben Sie die Gelegenheit, dem „Grafen“ die Hand zu schütteln oder mit Clueso am Telefon zu plaudern.

Wie Sie an der Kartenverlosung teilnehmen können, das lesen Sie in der Printausgabe der HAZ oder im E-Paper.

Isabel Christian

77 ehemalige Heimkinder sind dem Aufruf der Stadt Hannover gefolgt - und haben über ihre Erfahrungen in hannoverschen Erziehungseinrichtungen berichtet. Die Betroffenen erinnern sich an Prügel und Züchtigungen. Hinweise auf Missbrauch gibt es allerdings kaum.

Andreas Schinkel 25.05.2011

Die Sonderregelung für Gartencenter ist passé: Rückwirkend zum 1. Mai darf die Branche ihre Türen an Sonntagen nicht mehr für den Verkauf öffnen. Die Händler reagieren empört auf den Erlass des Landes Niedersachsen - und fühlen sich gegenüber Kleinebtrieben benachteiligt.

Conrad von Meding 25.05.2011

Ein Polizist hatte 100 Briefe mit Kinderporno-Vorwürfen verschickt - und die Empfänger zur Kasse gebeten. Der Mann ist nun vom Amtsgericht Hannover zu elf Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Die Motive des Mannes sind selbst seinem Anwalt schleierhaft.

Tobias Morchner 25.05.2011