Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schostok baut Stadtverwaltung um
Hannover Aus der Stadt Schostok baut Stadtverwaltung um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 15.02.2015
Von Andreas Schinkel
Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) vor dem Rathaus. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der Personaldezernent Harald Härke wird die Kulturverwaltung übernehmen. Der Sport- und Bäderbereich wird künftig vom Sozialdezernenten betreut. Die Umschichtung vollzieht Schostok Schritt für Schritt innerhalb der kommenden 12 Monate. Zuvor hatte die SPD Ratsfraktion gegen Teile des Plans opponiert und sich in einer Fraktionssitzung heftige Rededuelle mit dem OB geliefert. Am Ende stimmten die Genossen Schostoks Entwurf zu. "Ich höre schon die Glocken der Kommunalwahl 2016 läuten", kommentiert Schostok die Auseinandersetzung jetzt.

Der OB hat heute nun auch offiziell bekannt gegeben, dass er Baudezernent Uwe Bodemann für eine zweite Amtszeit vorschlägt. Bodemanns Vertrag läuft Ende des Jahres aus. Auch will Schostok einen Nachfolger für Kultur- und Schuldezernentin Marlis Drevermann finden. Zum 1. November wird die Stelle des neuen Bildungsdezernenten ausgeschrieben.

Mehr zum Thema
Aus der Stadt Wirtschaftsstandort Hannover - Schostok setzt auf Zuwanderung

Während Deutschland über „Armutseinwanderung“ und „Sozialtourismus“ streitet, will Stefan Schostok Nutzen aus der Zuwanderung ziehen. Bei seiner 100-Tage-Bilanz am Freitag gab Hannovers Oberbürgermeister an, weiter auf Integration zu setzen, um den Standort zu stärken.

17.01.2014

Hannovers OB Schostok legt nach dem ersten Jahr eine ordentliche Bilanz vor. Die Stadt wächst, und die Wirtschaft brummt. Rückläufige Einnahmen zwingen den Sozialdemokraten aber zum Sparen. Und wohin mit den Flüchtlingen, ohne dass das tolerante Klima Schaden nimmt?

10.10.2014

Der SPD-Politiker Stefan Schostok will für den Fall seiner Wahl in das Oberbürgermeisteramt ein millionenschweres Sanierungsprogramm für Straßen auflegen. Es gehe um einen zweistelligen Millionenbetrag, sagte Schostok am Freitag vor Journalisten, als er seine neue Plakatserie vorstellte.

Mathias Klein 21.08.2013
Michael Zgoll 25.02.2016
13.02.2015