Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Straßenbahnmuseum hat wieder geöffnet
Hannover Aus der Stadt Straßenbahnmuseum hat wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.04.2015
Von Mathias Klein
André und Anne Alpers mit Lara gehörten zu den ersten Besuchern.
André und Anne Alpers mit Lara gehörten zu den ersten Besuchern. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Besucher André Alpers ist begeistert. Der Pattenser ist zum dritten Mal im Straßenbahnmuseum in Sehnde-Wehmingen, und er entdeckt immer wieder Neues. „Ich habe gerade auf alten Fahrplänen gesehen, dass früher die Straßenbahn auch nach Pattensen gefahren ist“, erzählt er.

Interessierte können sich in Sehnde jetzt wieder ausrangierte und historische Straßenbahnen anschauen.

Alpers ist mit seiner Frau und Tochter Lara am Karfreitag zur diesjährigen Saisoneröffnung des Straßenbahnmuseums gekommen. „Es ist auch schön, dass man hier mit den alten Straßenbahnen mitfahren kann“, sagt Anne Alpers. Die rund 350 Vereinsmitglieder haben auf dem Gelände eines alten Kalibergwerks 134 Schienenfahrzeuge zusammengetragen, 70 davon befinden sich in einem vorzeigbarem Zustand, wie Vereinssprecher Bodo Krüger berichtet. Besonderer Stolz ist ein U-Bahnwagen aus Budapest aus dem Jahr 1895.

Insgesamt 30 Straßenbahnen des Vereins stehen für Rundfahrten der Museumsbesucher zur Verfügung. An speziellen Tagen können Interessierte sogar Fahrunterricht in alten Straßenbahnen nehmen. Das Museum hat bis zum Saisonende am 25. Oktober an den Sonn- und Feiertagen jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

06.04.2015
Jörn Kießler 03.04.2015
Rüdiger Meise 06.04.2015