Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Streik in Hannovers Einzelhandel
Hannover Aus der Stadt Streik in Hannovers Einzelhandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 14.06.2013
Von Veronika Thomas
Mit Fahnen und Trillerpfeifen: Protest in der Innenstadt. Quelle: Mast
Hannover

Auf einer meterlangen Straßenzeitung zwischen Kröpcke und Steintor hatten Verkäuferinnen und Kassierer ihre Forderungen niedergeschrieben. „Hände weg von unserem Manteltarifvertrag“, war dort am häufigsten zu lesen. Trotz des Streiks ging der Verkauf in den Geschäften weiter.

Die Gewerkschaft ver.di fordert für die rund 300 000 Beschäftigten in Niedersachsen eine Gehaltserhöhung von einem Euro pro Stunde und einen Mindestlohn von 8,50 Euro. „Die Arbeitgeber wollen mit uns erst dann über Gehaltssteigerungen reden, wenn wir vorher deutliche Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen akzeptieren“, sagte ver.di-Sekretärin Juliane Fuchs.

Rund 300 Beschäftigte der beiden Kaufhof-Filialen und der drei hannoverschen H & M-Niederlassungen haben am Freitag die heiße Phase der diesjährigen Tarifauseinandersetzungen im Einzelhandel eingeläutet.

Die Arbeitgeberseite fordere die Streichung der Spät- und Nachtschichtzuschläge sowie eine Billiglohngruppe für Kassierer, Reinigungskräfte und Warenauffüller. „Das müssen wir verhindern“, erklärte die Gewerkschafterin. Schon heute seien viele Beschäftigte auf staatliche Transferleistungen angewiesen. Die zweite Verhandlungsrunde zwischen ver.di und Arbeitgeberseite war am Freitag ergebnislos und ohne neue Terminvereinbarung abgebrochen worden.

Aus der Stadt Gewinnspiel zum neuen HAZ.de-Layout - Sie haben HAZ.de besser gemacht

HAZ.de erscheint seit einer Woche in neuer Optik. Da uns Ihre Meinung wichtig ist, haben wir Sie, liebe Leser, um einen kritischen Blick auf unsere Seite gebeten. Unter allen, die uns Lob und Kritik mitgeteilt haben, haben wir ein iPad mini verlost. Dem Gewinner wünschen wir viel Spaß damit!

14.06.2013
Aus der Stadt Umwelt- und Wirtschaftsdezernent - Mönninghoff kritisiert zum Abschied die CDU

Bis zu seinem Ruhestand ist er noch eineinhalb Monate im Amt – am Donnerstag hat sich Umwelt- und Wirtschaftsdezernent Hans Mönninghoff vom Rat der Landeshauptstadt in der letzten Sitzung vor der Sommerpause verabschiedet. Und es war auch nur ein bisschen harmonisch.

Mathias Klein 16.06.2013

Ein ausgefeiltes pädagogisches Konzept könnte bald der Vergangenheit angehören. Die Elterninitiative Kindergarten Einsteinstraße 45 e.V. betreut seit 40 Jahren bis 25 Kinder in einer kleinen Gruppe. Jetzt soll das Gebäude abgerissen werden.

Mathias Klein 14.06.2013