Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Studentenwerk Hannover erhöht Beiträge
Hannover Aus der Stadt Studentenwerk Hannover erhöht Beiträge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 07.12.2015
Von Bärbel Hilbig
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Davon sollen 9 Euro zweckgebunden für ein Neubau- und Sanierungsprogramm eingesetzt werden, mit dem das Studentenwerk Wohnheime für Studenten sanieren und neu bauen will. Der Verwaltungsrat, in dem die Leiter der hannoverschen Hochschulen und die Studentenvertreter sitzen, kritisiert gleichzeitig die mangelnde öffentliche Förderung für Studentenwohnheime. Er bedauert, dass das Land keine ausreichende und nach 2015 überhaupt keine Förderung für den Bau von Studentenwohnheimen vorsieht. Bereits 2011 und 2013 war der Semesterbeitrag zweckgebunden erhöht worden. Verwaltungsrat und Studentenwerk sehen in der zunehmenden Heranziehung der Studenten zur Finanzierung der sozialen Infrastruktur eine bedenkliche Entwicklung.

Die Versorgung mit preiswertem studentischem Wohnraum in Hannover sinke auf ein historisches Tief, sagt Eberhard Hoffmann, Geschäftsführer des Studentenwerks Hannover. Der Bedarf sei aufgrund der stark gestiegenen Studentenzahlen erneut gewachsen. Aktuell können nur 6,1 Prozent der Studierenden einen Platz im Wohnheim erhalten. Im Wintersemester 2014/2015 lag die Quote in Hannover noch bei 6,5 Prozent, bundes- und landesweit bei 9,9 Prozent.

Anzeige

„Mit unserem Neubau- und Sanierungsprogramm werden wir in den nächsten acht Jahren bis 2023 rund 300 neue Wohnplätze schaffen und im Bestand über 1 000 Plätze umfassend sanieren«, sagt Hoffmann. Doch auch das reiche nicht aus. Er sieht auch Stadt und Region gefordert. Die Region hat signalisiert, Studentenwohnbau in ihr Förderprogramm einzubeziehen.

Michael Zgoll 07.12.2015
Aus der Stadt Qmilk aus Ricklingen startet durch - Hundeleckerlis aus Milch
Bernd Haase 10.12.2015
Michael Zgoll 07.12.2015