Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Nun ist auch gut
Hannover Aus der Stadt Nun ist auch gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 28.07.2015
Von Felix Harbart
Die Flüchtlinge am Weißekreuzplatz wollen ihr Camp räumen.
Die Flüchtlinge am Weißekreuzplatz wollen ihr Camp räumen. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Die Entscheidung der sudanesischen Flüchtlinge, die Besetzung des Weißekreuzplatzes zu beenden, ist gut - zumal sie eine Begründung mitlieferten, mit der sie das Gesicht wahren. Mit ihrer Aktion hätten sie wirkungsvoll auf das Leiden ihrer Landsleute im Sudan hingewiesen, sagen die Besetzer, und haben damit recht.

Unwillkürlich haben die Flüchtlinge noch auf etwas anderes hingewiesen: auf die lähmende Untätigkeit, zu der das deutsche Asylrecht Flüchtlinge verurteilt. Mehr als ein Jahr lang konnten die Oststädter bewundern, wie sich die meist jungen Männer die Zeit mit Schach spielen, rauchen und kicken vertrieben. Junge Männer, die, wie sie mit vielen Aktionen bewiesen haben, alles andere als antriebslos sind.

Freuen kann man sich darüber, wie gelassen und teils solidarisch die Oststädter mit der Besetzung ihres zentralen Platzes umgegangen sind. Zuletzt indes begann diese Solidarität zu schwinden. Zu wolkig waren die Forderungen der Besetzer und zu unklar ihre Ziele. Sie würden allen einen Gefallen tun, wenn sie den Abbau des Camps jetzt nicht noch lange hinauszögerten. Nun ist auch gut.

Maschseefest Hannover Maschseefest ist eröffnet - Ans Wasser, marsch!
30.07.2015
Andreas Schinkel 28.07.2015