Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Parteien wählen Direktkandidaten
Hannover Aus der Stadt Parteien wählen Direktkandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 31.10.2016
Sven-Christian Kindler und Swantje 
Michaelsen.
Sven-Christian Kindler und Swantje 
Michaelsen. Quelle: Körner
Anzeige
Hannover

Hannovers Grüne haben ihre Direktkandidaten für die Bundestagswahl aufgestellt. Montagabend bestimmten sie Swantje Michaelsen zur Bewerberin um ein Direktmandat für den Wahlkreis Hannover-Nord. Sie erzielte ein einstimmiges Ergebnis. Für den Wahlkreis Hannover-Süd wird Sven-Christian Kindler antreten, für ihn stimmten 38 Delegierte bei einer Nein-Stimme. Gegenkandidaten gab es nicht. Die 37-jährige Michaelsen ist seit zwei Jahren bei den Grünen aktiv und hat bisher kein Mandat innegehabt. In der jetzt angelaufenen Ratsperiode wird sie für die Grünen im Bezirksrat Vahrenwald-List sitzen. Michaelsen lebt seit 2012 in Hannover. „Ich hoffe, bei der Bundestagswahl ein starkes grünes Ergebnis zu erreichen“, sagt sie.

Der 31-jährige Kindler gehört dem Bundestag seit 2009 an und hat es inzwischen zum haushaltspolitischen Sprecher seiner Fraktion gebracht. Der studierte Betriebswirt will sich für eine ökologische Finanzreform starkmachen. „Schwere Dienstwagen mit hohem Spritverbrauch werden immer noch steuerlich bevorteilt“, sagt er. Kindler hatte bei der Bundestagswahl 2013 gut 10 Prozent der Erststimmen bekommen. Den Direkteinzug schaffte damals Edelgard Bulmahn (SPD). Die 65-Jährige will aber nicht wieder kandidieren.

Flachsbarth will kandidieren: Im Wahlkreis Hannover-Land II will die CDU-Bundstagsabgeordnete Maria Flachsbarth erneut kandidieren. Die 53-Jährige wird wieder gegen Matthias Miersch (SPD) antreten.

03.11.2016
Simon Benne 31.10.2016
31.10.2016