Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Täter greifen in der City mit Pfefferspray an
Hannover Aus der Stadt Täter greifen in der City mit Pfefferspray an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 09.10.2011
Von Vivien-Marie Drews
Der mutmaßliche Täter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vorerst wieder entlassen. Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Hannover

Als der Mann sich weigerte, zückte der Täter eine Dose Reizgas und sprühte dem Opfer damit ins Gesicht. Ein Begleiter des Verletzten nahm die Verfolgung der Angreifer auf und konnte den Haupttäter kurz darauf stellen.

Auf der Wache Herschelstraße stellte sich heraus, dass es kurz zuvor in der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade am Kröpcke zu einem ganz ähnlichen Vorfall gekommen war. Dort war ebenfalls ein 21 Jahre alter Fußgänger von zwei Männern mit Pfefferspray angegriffen worden, nachdem er sich geweigert hatte, sein Mobiltelefon herauszurücken. Die Polizei geht davon aus, dass in beiden Fällen dieselben Täter am Werk waren.

Der Festgenommene ist den Beamten als Drogenkonsument bekannt und hat bereits verschiedene Körperverletzungen begangen. Er bestreitet, an den versuchten Überfällen beteiligt gewesen zu sein, auch mit den Pfeffersprayattacken will er nichts zu tun haben. Der mutmaßliche Täter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vorerst wieder entlassen; von seinem Komplizen fehlt jede Spur. Die beiden Verletzten kamen in Krankenhäuser, sie konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Aus der Stadt „Kein weiterer Partikelausstoß“ - Stadtwerke beruhigen Anwohner in Linden

Rund um das Heizkraftwerk in Linden sorgen sich immer mehr Autobesitzer, dass ihre Fahrzeuge durch das Ausblasen der Kesselanlage Schaden genommen haben könnten. Anwohner informierten ihre Nachbarn am Sonnabend mit Handzetteln über unzählige Rostflecken, die in den vergangenen Tagen auf ihren Fahrzeugen aufgetaucht sind.

Vivien-Marie Drews 10.10.2011

185 Kinder des JRK maßen sich am Sonnabend in Hannovers Innenstadt in Erster Hilfe. Gewonnen hat den bundesweiten Wettbewerb eine Gruppe aus Nierstein-Oppenheim in Rheinland-Pfalz.

Andreas Schinkel 09.10.2011

Nach der Weltausstellung wuchs an der Expo-Plaza eine neue lichte Schule empor, dort, wo vorher der Christus-Pavillon stand. Direkt neben dem Planet M werden inzwischen jährlich rund 2500 junge Menschen in 17 Medien- und Informationstechnologieberufen ausgebildet.

Bärbel Hilbig 08.10.2011