Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Onkel nach Schüssen auf Neffen festgenommen
Hannover Aus der Stadt Onkel nach Schüssen auf Neffen festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 29.10.2015
Von Jörn Kießler
Quelle: Symbolbild
Hannover

Die Tat hatte sich im Oktober in der Schaufelder Straße in einem Mehrfamilienhaus ereignet. Ein Mann hatte gegen 23.15 Uhr an der Tür des Opfers geklingelt. Nachdem ihm das Opfer die Tür geöffnet hatte, schoss der Täter sofort. Opfer konnte damals nur mit einer Notoperation gerettet werden. "Mittlerweile konnte der Mann das Krankenhaus aber wieder verlassen", sagt Polizeisprecher Sören Zimbal. Ob er seitdem befragt wurde und dabei den entscheidenden Hinweis auf seinen Onkel gab, will die Staatsanwaltschaft nicht sagen. "Wir geben keine Details zu den laufenden Ermittlungen bekannt", sagt Staatsanwältin Katrin Söfker.

In der Nordstadt hat ein Unbekannter in der Nacht auf einen 25-Jährigen geschossen und diesen lebensgefährlich verletzt.

Fest steht, dass die Kriminalpolizei im Rahmen ihrer Ermittlungen auf die Spur des 35-Jährigen kam. Am Mittwochnachmittag schlugen Zielfahnder dann an der Badenstedter Straße zu. Der mutmaßliche Täter hielt sich dort nach Informationen der HAZ in einer Pension oder Monteurswohnung auf. Ob er sich dort seit der Tat vor fast drei Wochen versteckte, ist unklar. Ebenso steht die Frage im Raum, warum das Opfer oder einer der drei zeugen, die bei dem Angriff bei ihm waren,  den Täter nicht früher identifizieren konnten oder wollten, schließlich handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen Verwandten.

Nach bisherigem Erkenntnisstand hielten sich am Sonntag vor fast drei Wochen neben dem Georgier auch seine Mutter und zwei Bekannte in der Wohnung an der Schaufelder Straße auf. Gegen 23.15 Uhr klingelte es an der Wohnungstür. Als der 25-Jährige diese daraufhin öffnete, gab der Täter mehrere Schüsse aus nächster Nähe auf ihn ab. Danach flüchtete der Mann. Stundenlang suchte die Kriminalpolizei danach im Treppenhaus und vor dem Gebäude nach Spuren. Doch selbst die Tatwaffe blieb damals verschwunden. Ob diese im Rahmen der Festnahme am Mittwoch sichergestellt werden konnte, wollte Staatsanwältin Katrin Söfker nicht sagen.

Der 35-Jährige wurde am Donnerstagvormittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft für ihn anordnete. 

Aus der Stadt Preiserhöhung bei Strom - Gas in Hannover wird billiger

Erstmals seit fünf Jahren senken die Stadtwerke Hannover wieder ihre Gaspreise. Von Beginn 2016 an werden die Tarife im Durchschnitt um 3,1 Prozent günstiger. Für Haushalte mit einem Gasverbrauch von 21.000 Kilowattstunden im Jahr bedeute das eine Ersparnis von rund 4 Euro monatlich, teilte Enercity am Donnerstag mit.

Jens Heitmann 01.11.2015
Aus der Stadt Gerichtsprozess in Hannover um Wasserschaden - Wer haftet beim Wasserschaden?

Muss für einen Wasserschaden, den eine defekte Badewannenarmatur verursacht hat, der Inhaber einer Wohnung aufkommen oder die Wohnungseigentümergemeinschaft? Um diese Frage dreht sich jetzt ein Rechtsstreit in Hannover. Der Schaden in dem Haus in der Südstadt beläuft sich auf 3500 Euro.

29.10.2015

Nach ihrem Sturz in einem Supermarkt in Hannover verlangt eine Frau rund 1800 Euro Schmerzensgeld und Schadenersatz von dem Unternehmen. Sie sei auf einer feuchten, dreckigen Stelle in der Gemüseabteilung ausgerutscht und habe eine Schädel- und Knieprellung erlitten.

29.10.2015