Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Thor Steinar: Lister Laden schließt im Juli
Hannover Aus der Stadt Thor Steinar: Lister Laden schließt im Juli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 13.04.2015
Von Tobias Morchner
Theoretisch haben die Macher des Thor-Steinar-Geschäfts noch eine knappe Woche Zeit, um gegen das Urteil anzugehen.
Theoretisch haben die Macher des Thor-Steinar-Geschäfts noch eine knappe Woche Zeit, um gegen das Urteil anzugehen. Quelle: Wallmüller/Archiv
Anzeige
Hannover

Ein entsprechender Vorschlag liegt der Eigentümergemeinschaft schriftlich vor. Die Betreiber des Ladens, gegen den es zahllose Proteste gegeben hatte, verzichten offenbar darauf, rechtliche Schritte gegen ein Urteil des Amtsgerichts Hannover vom März einzuleiten.

Das Gericht hatte der Klage der Wohnungseigentümergemeinschaft stattgegeben und geurteilt, die Rechte der Kläger und deren Schutz vor Störungen seien in diesem Fall höher zu bewerten als die Gewerbefreiheit. Theoretisch haben die Macher des Thor-Steinar-Geschäfts noch eine knappe Woche Zeit, um gegen das Urteil anzugehen. Die Frist endet am 20. April um Mitternacht. Mit dem Auszug des Bekleidungsgeschäfts müssen dann auch die Plexiglasscheiben verschwinden, die die Thor-Steinar-Betreiber als Schutz für die Schaufensterscheiben vor Farbbeutelwürfen an der Fassade montiert hatten.

Statt des umstrittenen Geschäfts könnte ein Sportwetten-Anbieter die Räume an der Podbielskistraße beziehen. Dieser Vorschlag wurde der Eigentümergemeinschaft vom Vermieter des Ladenlokals, der Firma Dimo Logistik GmbH, ebenfalls in dem Schreiben unterbreitet. Ob das so kommt, darüber müssen die Wohnungseigentümer auf der nächsten Eigentümerversammlung abstimmen.

Sven Warnecke 16.04.2015
Aus der Stadt Umstrittene Plakettenregelung - Umweltzone bleibt vorerst bestehen
Andreas Schinkel 16.04.2015