Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tobias Schlegel wirbt für die Uni Hannover
Hannover Aus der Stadt Tobias Schlegel wirbt für die Uni Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 01.04.2010
Wirbt für die Leibniz Uni Hannover: Tobias Schlegel. Quelle: Rainer Surrey

Erst kommt das Abi, dann die Fragen: Was studiert man am besten? Und an welcher Uni? Eine ganz besondere Entscheidungshilfe für unentschlossene Schulabgänger hat die Leibniz Universität ins Internet gestellt. Wer die Seiten anklickt, macht die virtuelle Bekanntschaft mit TV-Moderator Tobias Schlegl (32). Der trägt erst Tropenhelm, dann Laserbrille, mal macht er einen Wettlauf mit einem Roboter oder steht sogar Kopf. Und all das tut der gebürtige Kölner, um für die hannoversche Hochschule zu werben. Fünf jeweils 20 Sekunden kurze Filmchen hat der aus dem NDR-Satiremagazin „Extra 3“ bekannte Fernsehmann für die Leibniz-Uni abgedreht.

„Ich habe mich sehr geehrt gefühlt, als die Uni bei mir angefragt hat“, sagt Schlegl, der sein Gesicht eigentlich nie für die Werbung hergeben wollte. Doch bei einer Bildungseinrichtung sei das eben etwas anderes. Dabei, so hatte Schlegl bereits bei den Dreharbeiten zu den Videospots eingeräumt, sei er selbst ein schlechtes Vorbild, weil er nach der Schule gleich zum Fernsehen gegangen sei und nicht ordentlich studiert habe. Für seine kleine Tochter aber schwebt ihm durchaus eine akademische Laufbahn vor.

Uni-Präsident Prof. Erich Barke (62) seinerseits ist stolz, dass Schlegl der hannoverschen Hochschule die Exklusivrechte als Bildungsbotschafter zugestanden hat. „Ein Angebot von der Hamburger Uni habe ich abgelehnt“, sagt der Moderator kategorisch. Nun muss sich in den kommenden Monaten zeigen, ob Schlegl mit seinen flotten Sprüchen potenzielle Studenten tatsächlich dazu animieren kann, die weniger nachgefragten, aber bestens ausgestatteten Studiengänge Elektrotechnik, Physik, Geodäsie und Gartenbau zu wählen.

Am besten ist es, Studenten in spe prüfen das selber nach unter www.uni-hannover.de/lust-auf-leibniz

Juliane Kaune

Das Varietétheater GOP zieht für einen Monat in den Ballhof in der Altstadt von Hannover. Grund sind umfangreiche Renovierungsarbeiten am Georgspalast, in den einen sechststellige Summe investiert wird.

31.03.2010

Die Region Hannover hat erstmals schwarze Zahlen geschrieben: Im vergangenen Jahr wies der Etat ein Plus von 16 Millionen Euro aus. Zeit zum Jubeln bleibt allerdings nicht, denn 2010 droht der Region ein Rekorddefizit.

31.03.2010

Die Polizei Hannover hat Fotos von Diebesgut aus einer Einbruchsserei, das bisher nicht zugeordnet werden konnte, auf ihrer Interseite veröffentlicht. Mithilfe der Bilder sollen die Opfer von vier Männern ausfindig gemacht werden. Potenzielle Geschädigte werden jetzt gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

31.03.2010