Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mann nach tödlicher Messerattacke verhaftet
Hannover Aus der Stadt Mann nach tödlicher Messerattacke verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 13.02.2015
Von Jörn Kießler
Nach den tödlichen Messerstichen in der Limmerstraße ist ein Haftbefehl gegen einen Tatverdächtigen erlassen worden. Quelle: Elsner
Hannover

Der neun Jahre jüngerer Bruder des Verdächtigen, der sich zur Tatzeit ebenfalls in der Wohnung befand, ist hingegen auf freiem Fuß. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren beide gegen 22 Uhr in dem Gebäude an der Stärkestraße, als es an der Tür klingelte. Nachdem sie geöffnet hatten, stürmte eine Gruppe von Männern - unter ihnen auch das spätere Opfer Özgür T. - in die Räume und es kam zu einer Schlägerei. In deren Verlauf verletzte der 33 Jahre alte Mieter T. offenbar mit einem Messer.

Ein offenbar mit einem Messer verletzter Mann ist auf der Limmerstraße in Linden-Nord zusammengebrochen und später im Krankenhaus gestorben.

Anschließend flüchteten die Angreifer. T. schaffte es wegen seiner stark blutenden Wunden jedoch nur noch, sich bis zur Straßenecke Stärkestraße/Limmer Straße zu schleppen, wo er zusammenbrach. Auch die von Passanten alarmierten Rettungskräfte konnten dem Betreiber des Musikklubs "Schicht" nicht mehr helfen. Er starb kurze Zeit später in einer Klinik in Hannover.  

Die von der Polizei im Anschluss durchgeführten Ermittlungen ergaben nun, dass der 33 Jahre alte Mieter T. offenbar die tödlichen Verletzungen zufügte. Beamte nahmen ihn und seinen Bruder am Donnerstagabend in Laatzen fest, ohne dass die beiden Widerstand leisteten. Warum es zu dem tödlichen Streit kam und warum Özgür T. und seine Begleiter überhaupt die Wohnung der beiden Brüder stürmten, ist noch immer unklar. 

Hagida hat erneut eine Demo in Hannover angekündigt. Die islamfeindliche Gruppierung will sich demnach am Montag, 23. Februar, vor dem Opernplatz versammeln, heißt es in einer Ankündigung. Der Polizei liegen bislang allerdings noch keine Informationen über die geplante Veranstaltung vor.

13.02.2015

Der Tarifkonflikt der niedersächsischen Metallbranche bleibt festgefahren: IG Metall und Arbeitgeber vertagten sich am Vormittag in Hannover auch in der dritten Tarifrunde ohne eine Annäherung. Rund 2000 Metaller waren zuvor bei der zentralen Protestkundgebung durch die Innenstadt gezogen.

13.02.2015

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat heute seine Pläne für eine Neuorganisation der hannoverschen Stadtverwaltung bekannt gegeben. Der Kern des Umbaus ist ein neues Bildungsdezernat, in dem die Fachbereiche Schule, Jugend und Familie zusammengefasst sind.

Andreas Schinkel 15.02.2015