Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Trauermarsch sorgt für Verwirrung
Hannover Aus der Stadt Trauermarsch sorgt für Verwirrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 26.10.2015
450 Schiiten bei einem Trauermarsch in der Innenstadt. Quelle: Screenshot Facebook
Anzeige
Hannover

Die zwei Frauen, die das Video aufzeichneten, mutmaßen wegen dieser Fahnen, dass es sich um einen Aufmarsch der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) handelt. „Das ist aber nicht richtig“, sagt Polizeisprecherin Jenny Mitschke. Vielmehr handelte es sich um einen bei der Polizei angezeigten Trauermarsch von Schiiten.

Tatsächlich fiel die Aschura, ein bedeutender muslimischer Feiertag, in diesem Jahr auf den vergangenen Freitag. An diesem Tag gedenken die Schiiten des Todes des Imam Husain in der Schlacht von Kerbela im Jahr 680. „Während dieses Trauermarsches wurden nach unserem Kenntnisstand auch keine Flaggen des Islamischen Staates geschwenkt“, sagt Mitschke.

Anzeige

Von diesem Aspekt ließen sich jedoch weder die Verfasserin des Videos noch viele andere Facebook-Nutzer abhalten und verbreiteten den kurzen Film im Internet. Darunter finden sich zahlreiche  Kommentare, in denen behauptet wird, es handle sich um eine Kundgebung von Dschihadisten. Obwohl andere Facebook-Nutzer immer wieder erklären, dass es sich um einen schiitischen Trauermarsch handelt, sind dort Posts wie „Moslems Isis wollen Hannover übernehmen“ zu lesen.

jki