Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kinderärzte untersuchen weiter nach alten Regeln
Hannover Aus der Stadt Kinderärzte untersuchen weiter nach alten Regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 07.09.2016
Von Mathias Klein
Anzeige
Hannover

Die hannoverschen Kinderärzte setzen die neuen Regeln für die Frühuntersuchungen vorerst nicht um. Die Frage der Finanzierung durch die Krankenkassen sei noch ungeklärt, sagte der Obmann der Kinderärzte in Hannover, Thomas Buck, auf Anfrage der HAZ. Zwar gilt die Regelung bereits seit dem 1. September, es sei aber nicht unüblich, dass es noch nach Inkrafttreten der Regelung Verhandlungen über die Finanzierung gibt, erläuterte Buch.

Bis zu einer Einigung werden die Ärzte die Kinder nach den bisherigen Vorgaben der Früherkennungsuntersuchung untersuchen.

Anzeige

Künftig soll unter anderem vom Arzt auch die Eltern-Kind-Beziehung begutachtet werden. Dadurch sollen Entwicklungsstörungen, die auf Probleme in der Beziehung zurückzuführen sein ­könnten, früher erkannt werden. Außerdem ist die Beratung zum Impfschutz künftig verbindlicher Bestandteil der Früherkennungsuntersuchung für Kinder. Neu ist außerdem eine Untersuchung auf die Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose.

Simon Benne 10.09.2016