Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt US-Handelskammer lädt zum Thanksgiving-Dinner
Hannover Aus der Stadt US-Handelskammer lädt zum Thanksgiving-Dinner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 24.11.2016
Von Saskia Döhner
Die Gäste der US-Handelskammer bekamen insgesamt acht Truthähne serviert.
Die Gäste der US-Handelskammer bekamen insgesamt acht Truthähne serviert. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Mehr als 40 Millionen Truthähne werden am Thanks-Giving-Tag in den USA verspeist, das Familienfest in Amerika ist fast wichtiger als Weihnachten. In Hannover wurden Donnerstagabend beim Familientreffen der amerikanischen Handelskammer (American Chamber) für „Freunde und Familie“ im Central-Hotel Kaiserhof gleich acht Truthähne serviert, mit den passenden Beilagen wie Cranberrysauce, Kürbissuppe, Maiskolben und Süßkartoffel-Tarte.

Gleich acht Truthähne servierte die American Chamber ihren Gästen im Central-Hotel Kaiserhof. Nur über Politik durfte nicht gesprochen werden.

Handelskammer-Präsident Prof. Ulrich von Jeinsen freute sich auf einen „gemütlichen Abend“. „Wir wollen Spaß und uns nicht in die Haare kriegen“, sagte er zum Auftakt. Deshalb gab er für die rund 100 Gäste als eiserne Regel aus: „Keine Gespräche über Politik.“ Überraschungsgast des Abends war Utz Claasen, der sich erstmals seit Wochen wieder in der Öffentlichkeit zeigte.

Für die Hannover lebenden Joseph Burt (27) und Evelyn Nabialkowski (28) und ihre neun Monate alte Tochter Elodie war es gestern ein besonderer Abend. Die junge Deutsche hat ihren Verlobten, der aus Denver stammt, mit dem Dinner überrascht und für Organisator Christian Bendig von der Agentur Da Capo, der das Essen organisiert hatte, war es Ehrensache, dass er für das junge Pärchen noch einen Platz fand, obwohl das Dinner eigentlich schon längst ausverkauft war.