Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Üstra kontrolliert zur Cebit normal
Hannover Aus der Stadt Üstra kontrolliert zur Cebit normal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 13.03.2015
Von Bernd Haase
Foto: So soll es sein - Cebit-Gäste müssen sich erstmals um einen Fahrschein bemühen.
So soll es sein - Cebit-Gäste müssen sich erstmals um einen Fahrschein bemühen. Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

 Mehr noch: Damit die an Kombiticketregelungen gewohnten Messegäste nicht ungewollt schwarzfahren und dann erwischt werden, schickt die Üstra Beratungspersonal und mobile Fahrscheinverkäufer in die großen Stadtbahnstationen wie Kröpcke und Hauptbahnhof.

Im Winter hatten sich Üstra und Messegesellschaft gestritten, weil Letztere die langjährige Kombiticketvereinbarung auslaufen ließ. Damit gelten Eintrittskarten für Veranstaltungen wie die Cebit oder die Hannover Messe nicht mehr automatisch als Fahrscheine für den Nahverkehr. Die Messe will das Geld für die Kombiticketregelung - zuletzt waren es 800 000 Euro - sparen, weil sie der Auffassung ist, dass die Kosten den Nutzen nicht mehr rechtfertigen. Daraufhin hatte die Üstra zur Domotex am ersten Veranstaltungstag die Zügel angezogen, am Messebahnhof Absperrgitter aufgebaut und alle Gäste kontrolliert. Allerdings musste sie das Knöllchenschreiben schnell wieder einstellen, weil sonst der Messeanreiseverkehr zusammengebrochen wäre.

Schon zur zwischenzeitlichen Bildungsmesse Didacta wurde ein anderer Kurs gefahren. Sowohl die Messe als auch die Üstra setzten auf Information im Vorfeld, was sich nach Auffassung beider Seiten bewährt hat. Die Schwarzfahrerquote bewegte sich im Rahmen der üblichen Werte. Sollte sich dieser Trend bei der bevorstehenden Cebit bestätigen, würde sich das für die Üstra sogar rechnen: Mit dem regulären Fahrscheinverkauf nimmt sie dann mehr Geld ein als durch den Kombiticketvertrag, der Rabatte auf den Fahrpreis beinhaltete.

Während der Cebit lässt die Üstra die Linie 8 zum Endpunkt Messe/Nord zu Hauptan- und -abreisezeiten mit Dreiwagenzügen fahren. Weil zusätzlich die sogenannte Veranstaltungslinie 18 eingesetzt wird, entsteht ein Fünfminutentakt. Eingesetzt werden ausschließlich Silberpfeile, was dazu führt, dass auf den Linien 1,3 und 4 mehr grüne Wagen unterwegs sind. Allerdings werden viele Messebesucher auch wieder direkt anreisen. Die Deutsche Bahn lässt an den Hauptpublikumstagen Montag bis Freitag täglich etwa 40 Fernzüge je Richtung am Messebahnhof/Laatzen halten, wo ansonsten nur der Regionalverkehr Station macht.

13.03.2015
Bernd Haase 15.03.2015
13.03.2015