Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Und was wird nächstes Jahr gesungen?
Hannover Aus der Stadt Und was wird nächstes Jahr gesungen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 04.04.2016
Stehende Ovationen für „La Bohème", aber wie geht es nächstes Jahr mit dem Klassik Open Air weiter? Quelle: Heusel
Anzeige
Hannover

Nach nur zwei Jahren hat sich das Klassik-Open-Air-Festival zum ein wichtigen Bestandteil des hannoverschen Kulturlebens etabliert: Wie die Berliner Philharmoniker seit Jahren in der Waldbühne ihre Popularität immer weiter aufbauen, hat nun auch die Radiophilharmonie eine ganz große Bühne gefunden. Dass es weitergehen wird, ist für die Verantwortlichen also keine Frage – bringt aber eine Reihe von Problemen mit sich.

Drei Konzerte an drei Abend: Mit einem fulminanten Konzert begeisterte die Oper „La Bohème“ im Maschpark.

Wer Teil des internationalen Opernzirkusses sein will, muss immer wieder tief in die Tasche greifen. Schwierig könnte auch die Auswahl der Stücke werden: Nicht alle Werke eignen sich so gut für Freiluftaufführungen wie die von Puccini. Zudem wolle der NDR nach Aussagen von TV-Chefin Marlis Fertmann das Open-Air nicht zu „Puccini-Festspielen" werden lassen. Im Gespräch für die kommende Saison seien derzeit „La Traviata", „Rigoletto", „Carmen", „Othello" und „Der Fliegende Holländer". Doch eine Tendenz gebe es noch nicht, sagte Fertmann.

Anzeige

Und für das kommende Jahr kommt noch eine weitere offene Frage hinzu: Weil die Fassade des Rathauses renoviert wird, ist noch nicht klar, ob auf der Terrasse des Gartenrestaurants im Sommer gespielt werden kann.

arn/isc

Mehr zum Thema
Aus der Stadt "La Bohème" im Maschpark - Das war die ganz große Oper!

Drei Sommerabende - drei Opernabende: Mit der Aufführung von Puccinis „La Bohème“ hatte am Samstag die Klassik-Open-Air-Reihe des NDR ihren fulminanten Höhepunkt. Tausende Hannoveraner lauschten der Oper im Maschpark.

Stefan Arndt 04.04.2016
Kultur Oper-Zusammenfassung - Darum geht es bei "La Bohéme"

Das Problem am Gesang: Man versteht den Text oft nicht richtig. Das zusätzliche Problem bei einer italienischen Oper: Es wird italienisch gesungen. HAZ-Kulturredakteur Stefan Arndt erklärt, worum es bei Open-Air-Aufführung von Puccinis „La Bohème“ überhaupt geht.

Stefan Arndt 18.07.2015

Die Generalprobe zum zweiten Klassik-Open-Air des NDR startete mit "La Bohème" am sommerlichen Donnerstagabend - und macht Lust auf mehr. Das gibt es sogar, nämlich Freitag und Sonnabend. Musiker aus der ganzen Welt treten dieser Tage am Rathaus auf.

Jutta Rinas 04.04.2016
Gabi Stief 20.07.2015
20.07.2015