Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unterricht in Containern startet Montag
Hannover Aus der Stadt Unterricht in Containern startet Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 18.01.2015
Von Saskia Döhner
Hannover, 15.01.2015: Die Container auf dem Schulhof des KWR sind aufgestellt und abgenommen. Quelle: Jan Philipp Eberstein
Anzeige
Hannover

Noch sind die Räume leer, am Freitag beginnt der große Umzug. Wie lange die Kinder dann in den Containern, die die Schule „Pavillons“ und die Stadt „mobile Unterrichtseinheiten“ nennt, lernen werden, ist noch unklar. Laut Rektorin Ruth Völker soll in den Sommerferien der akut einsturzgefährdete Gebäudeteil, eigentlich Domizil der Klassen, zunächst abgerissen und dann möglichst zügig durch einen Neubau ersetzt werden.

In Sommerferien 2014 war entdeckt worden, wie marode der sogenannte Schustertrakt war. Er hatte eigentlich schon 2009 saniert werden sollen. Dies hatte die Stadt aber seinerzeit verschoben, weil zunächst der Krippenausbau Vorrang hatte. Seit August war der Gebäudeabschnitt abgesperrt gewesen. Zehnt- und Zwölftklässler, insgesamt rund 180 Schüler, mussten in die 2,5 Kilometer entfernte Außenstelle in die Südstadt pendeln. Die Stadt hatte ihnen 40 Leihfahrräder zur Verfügung gestellt, und die Oberstufenschüler hatten eine Fahrkarte für Bus und Bahn gestellt bekommen. Normalerweise gibt es dies nur bis zum Jahrgang 10.

Saskia Döhner 15.01.2015
15.01.2015
Anzeige