Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Vapiano eröffnet erst im nächsten Jahr
Hannover Aus der Stadt Vapiano eröffnet erst im nächsten Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 17.11.2016
Von Bernd Haase
Am Hauptbahnhof soll eine Vapiano-Filiale einziehen.
Am Hauptbahnhof soll eine Vapiano-Filiale einziehen. Quelle: Treblin/Eberstein/M
Anzeige
Hannover

Am Ostflügel des Hauptbahnhofs steht derzeit ein großer Bauzaun, aus dem Inneren dringt häufig Lärm. Handwerker bereiten die Räumlichkeiten für die zweite hannoversche Filiale der Gastronomiekette Vapiano vor. „Wir werden voraussichtlich im ersten Quartal kommenden Jahres eröffnen“, sagt Werner Engels, bei Vapiano zuständig für die Immobilien.

2013 eröffnete die Gastronomiekette „Vapiano“ ihre erste Filiale in Hannover und das Ereignis groß gefeiert. In der Heiligerstraße in der Nachbarschaft zum Modehaus Primark wird seitdem italienische Küche nach dem Selbstbedienungsprinzip angeboten.

Ursprünglich wollte das Unternehmen schon im Sommer 2015 im Hauptbahnhof Gäste bewirten. Als Grund für die Verzögerung nennt Engels etwas vage eine „längere Verhandlungsphase mit der Stadt Hannover und der Deutschen Bahn als Vermieter“ – gemeint sein dürfte damit der Genehmigungsprozess.

Der Ostflügel des Hauptbahnhofs steht seit 2013 leer; damals hatte das Restaurant Sol y Mar dichtgemacht. Vapiano, das bereits in der Heiligerstraße vertreten ist, wird im Gebäudeinneren mit seinem Restaurant 700 Quadratmeter Fläche beziehen und unter anderem eine große Bar und einen Take-away-Bereich einrichten. Hinzu kommen 100 Quadratmeter im Außenbereich.

Simon Benne 13.11.2016
Aus der Stadt Nacht der Wissenschaft, Konzerte und Handball - Das war das Wochenende in Hannover
13.11.2016
Bärbel Hilbig 16.11.2016