Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Diese Verbote gelten bei 96-Partie in Wolfsburg
Hannover Aus der Stadt Diese Verbote gelten bei 96-Partie in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 10.09.2017
Am Sonnabend treffen die beiden Mannschaften aus Niedersachsen aufeinander.  Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Um einen „friedlichen und reibungslosen Ablauf“ zu ermöglichen, sind Glasflaschen, Getränkedosen, Pyrotechnik, Schutzbewaffnung und Vermummungsgegenstände untersagt. „Zusätzlich besteht ein Alkoholkonsumverbot in Regionalzügen“, sagt Uwe Bonig von der Bundespolizeidirektion Hannover.

'87, '98, '02 – So hat Hannover 96 seine letzten Aufstiege gefeiert. Ein Ausflug in unser HAZ-Archiv.

„Die Erfahrung bei brisanten Fußballspielen hat gezeigt, dass insbesondere Glasbehälter von gewaltbereiten und zum Teil alkoholisierten Fußballfans als Wurfgeschosse eingesetzt werden.“ Die Verbote gelten am Sonnabend von 8 bis 14.30 Uhr sowie zwischen 17 und 23 Uhr. Betroffen sind unter anderem in beide Richtungen alle Bahnhöfe sowie Züge zwischen Hannover und Wolfsburg beziehungsweise Braunschweig. Reisende, die gegen das Verbot verstoßen, müssen mit einer Geldstrafe in Höhe von 250 Euro rechnen. Außerdem kann ihnen die Weiterfahrt untersagt werden.

Von Peer Hellerling