Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Autodieb flüchtet in die Eilenriede
Hannover Aus der Stadt Autodieb flüchtet in die Eilenriede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 27.03.2015
Auf der Flucht vor der Polizei hat ein mutmaßlicher Autodieb am Donnerstagabend gegen 23.45 Uhr mehrere rote Ampeln überfahren und an der Walderseestraße einen Unfall verursacht. Quelle: Symbolbild
Hannover

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein mutmaßlicher Autodieb am Donnerstagabend an der Walderseestraße einen Unfall verursacht. Ein unbeteiligter 30-Jähriger erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Fahrer des offenbar gestohlenen Nissan mit bulgarischen Kennzeichen war einer Zivilstreife kurz vor Mitternacht am Steintor aufgefallen. Als die Beamten den Wagen anhalten wollten, raste der Fahrer davon.

Er flüchtete über die Celler Straße, Lister Meile, Wedekindstraße und Hohenzollernstraße bis in die Walderseestraße und überfuhr dabei mehrere rote Ampeln. An der Walderseestraße verlor er schließlich die Kontrolle über seinen Wagen, streifte zwei geparkte Autos und prallte auf den vorausfahrenden Ford Focus des 30-Jährigen.

Der Autodieb flüchtete zu Fuß in die Eilenriede, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Der Nissan war offenbar aufgebrochen und kurzgeschlossen worden. Hinweise an die Polizei unter (0511) 109-1888.

are

Der Feuerwerkswettbewerb in Herrenhausen erfreut sich wachsender Beliebtheit. Beim Kartenverkauf steuert die Stadt Hannover auf einen Rekord zu. Schon jetzt, Monate vor dem ersten Termin, ist die Hälfte der insgesamt 10 000  Tickets verkauft. Der Wettbewerb feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.

Andreas Schinkel 29.03.2015

Der Umbau des Trammplatzes vor dem Rathaus schreitet zügig voran. Rechtzeitig zum Hannover-Marathon am Sonntag, 19. April, soll der Platz eröffnet werden. „Der Kostenrahmen wurde eingehalten“, sagt Stadtsprecher Alexis Demos. 2,75 Millionen Euro hat die Stadt für die Neugestaltung des Platzes ausgegeben.

Andreas Schinkel 29.03.2015

Die Zeitumstellung hat Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr. So entfallen in der Nacht zum Sonntag Nachtfahrten bei Regiobus. Das und weitere Informationen in den Nahverkehrstipps für die kommenden Tage.

Bernd Haase 29.03.2015