Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Vernehmungen nach Sturz von Bernd Grawert im Theater in Hannover
Hannover Aus der Stadt Vernehmungen nach Sturz von Bernd Grawert im Theater in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 20.04.2011
Bei einer Premiere in Hannover ist ein Schauspieler einen sechs Meter tiefen Bühnengraben hinabgestürzt.
Bei einer Premiere in Hannover ist ein Schauspieler einen sechs Meter tiefen Bühnengraben hinabgestürzt. Quelle: Nico Herzog
Anzeige

Am Dienstag habe es einige Vernehmungen gegeben. Die Aussage des schwer verletzten Schauspielers sei zwingend erforderlich, meinte der Sprecher. Der Gemeindeunfallversicherungsverband, der den Sturz ebenfalls untersucht, hat noch keinen Unfallbericht geschrieben.

Der im Bühnenraum sechs Meter in die Tiefe gestürzte 48-jährige Schauspieler liegt nach wie vor im Friederikenstift im künstlichen Koma. Er hat sich mehrere Rippen gebrochen, seine Lunge ist gequetscht, eine Niere musste in einer Notoperation entfernt werden.

mak

Mehr zum Thema

Der Zustand des Schauspielers Bernd Grawert nach seinem schweren Bühnenunfall am Samstag in Hannover ist unverändert. Er liegt nach seinem Sturz in den Theatergraben noch immer im Koma, ist aber stabil.

19.04.2011

Hätte der schwere Sturz von Schauspieler Bernd Grawert, der sich am Sonnabend im Schauspielhaus Hannover während einer Premiere schwer verletzt hatte, verhindert werden können? Diesen Fragen gehen Polizei, Gewerbeaufsichtsamt und Gemeindeunfallverband nach.

18.04.2011

Bei der Premiere des Stücks „Herzog Theodor von Gothland“ am Schauspielhaus Hannover ist am Sonnabend Hauptdarsteller Bernd Grawert einen sechs Meter tiefen Bühnengraben hinabgestürzt. Der Schauspieler wurde ins Krankenhaus geliefert, das Stück musste abgebrochen werden.

Heinrich Thies 17.04.2011
19.04.2011
Heinrich Thies 19.04.2011
Tobias Morchner 19.04.2011