Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Vorverkauf für Feuerwerkswettbewerb startet
Hannover Aus der Stadt Vorverkauf für Feuerwerkswettbewerb startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 16.11.2015
Von Conrad von Meding
Für den Herrenhäuser Wettbewerb ist es die mittlerweile 26. Runde. Quelle: dpa
Hannover

Den Auftakt macht Frankreich am 21. Mai mit der „Compagnie POK sous les étoiles“. Erstmals ist die Ukraine dabei (20. August), und nach fünf Jahren erstmals auch wieder ein deutsches Team (4. Juni). Am 3. September ist Belgien an der Reihe, am 17. September lässt Kanada es krachen.

Ganz neu gibt es zusätzlich zu den über das Internet bestellbaren E-Tickets auch Hardtickets mit einem Fotomotiv vom Feuerwerkswettbewerb. Das aber gibt es ausschließlich in den Vorverkaufsstellen - in Hannover sind es die HAZ-Ticketshops etwa im Üstra-Kundencenter oder am Aegi. Vorbestellen lohnt sich: Der Veranstalter, die Marketinggesellschaft HMTG, hat die reguläre Abendkasse abgeschafft. „Karten an der Abendkasse gibt es nur noch, wenn im Vorverkauf nicht alle Tickets weggegangen sind“, sagt HMTG-Chef Hans Christian Nolte. In den Vorjahren waren stets 700 Karten reserviert gewesen, was aber an Schönwettertagen zu Verärgerungen geführt hat, wenn Besucher von weit her anreisten und leer ausgingen.

Zum fünften Mal hat Schweden Göteborgs FyrverkeriFabrik" den internationalen Feuerwerkswettbewerb in Herrenhausen gewonnen.

Für den Auftakt mit dem französischen Team plant die HMTG derzeit ein Rahmenprogramm unter starker Beteiligung der französischen Partnerstadt Rouen. Musiker und andere Künstler sollen den Abend in den Herrenhäuser Gärten gestalten. Wenn es nach HMTG-Chef Nolte geht, dann kommen auch viele Bewohner der Stadt Rouen am 21. Mai nach Hannover, um dem französischen Team Applaus zu spenden.

Für den Herrenhäuser Wettbewerb ist es die mittlerweile 26. Runde. „Zwischen Mai und September ziehen renommierte Feuerwerkskünstler aus aller Welt die Zuschauer mit ihren Feuerwerks-Shows aus spektakulären pyrotechnischen Effekten und perfekt abgestimmter Musik wieder in ihren Bann“, heißt es in der Ankündigung. Zu gewinnen gibt es Ruhm und Ehre.

Eine Seniorin rutscht in einem Supermarkt in Hannovers Südstadt auf einem Kohlrabiblatt aus. Sie stürzt - und verlangt vom Unternehmen 1800 Euro Schmerzensgeld. Doch mit dieser Forderung scheiterte die 73-Jährige am Montag vor dem Amtsgericht Hannover.

Michael Zgoll 16.11.2015

Bei den Terroranschlägen in Paris ist auch ein gebürtiger Hannoveraner ums Leben gekommen. Es handelt sich um den Kunstkritiker Fabian Stech, wie die HAZ erfuhr. Bei der Anschlagsserie in Paris waren am Freitag mindestens 129 Menschen gestorben.

16.11.2015

Bei einer Messerstecherei in Vahrenwald war im Juli dieses Jahres ein 45 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Jetzt hat die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Hannover den Täter wegen Totschlags verurteilt: Der 49-Jährige muss für fünf Jahre in Haft.

Tobias Morchner 19.11.2015