Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt WLAN-Netz in der City hat 23 Sendepunkte
Hannover Aus der Stadt WLAN-Netz in der City hat 23 Sendepunkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 12.11.2015
Von Mathias Klein
Hier könnte es bald kostenlosen Internetzugang für alle geben: Hannovers Innenstadt. Quelle: Wilde (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Zu der Projektgruppe, die das Internet vorbereitet, gehören außer der Üstra auch die Landeshauptstadt, das hannoversche Telekommunikationsunternehmen Htp sowie die City-Gemeinschaft. Hannovers Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette hatte die beteiligten Akteure bereits vor einem Jahr an einen Tisch geholt, berichtete Rathaussprecher Dennis Dix. Die Dezernentin sagte am Donnerstag, die Gespräche liefen noch. Es sei derzeit zu früh, Angaben zur konkreten Ausgestaltung des Netzes zu machen. Der Geschäftsführer der City-Gemeinschaft, Martin Prenzler, sagte, das Netz, das testweise aufgebaut werden soll, bedeute „einen tollen Service für die Kunden“. Nach Untersuchungen wünschten sich 70 Prozent aller Innenstadtkunden dort einen freien Zugang ins Internet. Nach Ansicht des Handelsverbands Hannover wäre ein freies Netz ein „entscheidender Standortvorteil“. Einzelhändler könnten dadurch ihr Warenangebot im Geschäft und im Internet besser miteinander verknüpfen, erläuterte der Geschäftsführer des Handelsverbands, Ullrich Thiemann.

Aus einem reinen Testbetrieb müsse ein dauerhaftes WLAN-Netz werden, sagte der stellvertretende CDU-Fraktionschef, Maximilian Oppelt. Das Thema sei insgesamt verschlafen worden, meinte er.
Wie berichtet, ist für das kommende Jahr die Inbetriebnahme des kostenlosen Netzes zwischen Hauptbahnhof, Steintor, Platz der Weltausstellung und Aegi geplant. Unter anderem soll die nötige Sendeleistung getestet werden.

Aus der Stadt Gundlach-Party im Pavillon - Jahrestag an der Bratwurstbude
Conrad von Meding 12.11.2015
Andreas Schinkel 12.11.2015
Aus der Stadt "Jugend kulturell" in Hamburg - HörBänd holt zwei Newcomer-Preise
Karsten Röhrbein 15.11.2015