Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist am Sonntag in Hannover wichtig
Hannover Aus der Stadt Das ist am Sonntag in Hannover wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 13.07.2014
Freunde des Galoppsports werden beim Renntag auf der Bult wieder ihr Vergnügen haben. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Stadtwerke rüsten sich fürs Finale

Die Stadtwerke haben sich etwas für das WM-Endspiel einfallen lassen. Sowohl Sonnabend als auch Sonntag jeweils mit Eintreten der Dämmerung wird der von der Ihmeseite aus betrachtet linke Turm des Heizkraftwerkes Linden angestrahlt, zu lesen ist der Spruch: „Watt für ein WM-Finale: Viel Glück, Jungs!“ Nach Spielende soll ein Spruch erscheinen, der abhängig vom Ausgang ist.

Schorsenbummel zum Schützenfest

Der letzte Schorsenbummel vor der Oper in diesem Jahr steht ganz im Zeichen des Schützenfestes. „Teufelsgeiger“ Charly Neumann, traditionell in der Uniform von König Georg III., möchte gemeinsam mit den Langenhagener Symphonikern unter Leitung von Musikdirektor Ernst Müller allen Besuchern ein besonderes Programm bieten. Beginn ist am Sonntag, 13. Juli, um 11 Uhr. Der Bummel dauert etwa zwei Stunden, ein Eintritt wird nicht verlangt.

Anzeige

Ein temporeicher Renntag auf der Bult

Es geht brasilianisch zu auf der Neuen Bult. Beim Renntag am Sonntag (1. Start um 13.30 Uhr) gibt es zahlreiche Verknüpfungen mit Südamerika und insbesondere der Fußball-Weltmeisterschaft. Und um Raritäten geht es bei einer Benefizauktion von 15 Uhr an (nach dem 4. Rennen). Ersteigert werden können: ein Paar Torwarthandschuhe mit eingesticktem Namen des unvergessenen Robert Enke, im November 2009 verstorbener Nationaltorwart und Nummer 1 von Hannover 96, ein von Enke getragenes Originaltrikot, eine Autogrammkarte des Deutschen Fußball-Bundes mit dem Schriftzug Enkes, ein Foto der brasilianischen Fußball-Legende Pelé mit dessen Unterschrift, ein Poloshirt mit Pelés Schriftzug und ein Trikot mit Original-Unterschriften der englischen Fußballelf. Der Erlös der Auktion geht an die Robert-Enke-Stiftung. Gebote können auch von Interessenten abgegeben werden, die am Sonntag nicht auf die Neue Bult kommen können.

Stelldichein alter Busse, Lastwagen und Landmaschinen

Im Hannoverschen Straßenbahn-Museum in Sehnde-Wehmingen gibt es nicht nur Straßenbahnen zu sehen. Am Sonntag gibt es von 11 bis 17 Uhr ein Treffen historischer Omnibusse, Lastwagen und Landmaschinen auf dem Museumsgelände an der Hohenfelser Straße. Möglich ist auch, in einem historischen Bus durch das „Große Freie“, ein altes Siedlungsgebiet rund um Lehrte und Sehnde, zu fahren. Die 15-minütige Tour kostet zwei Euro.

ska/sbü

Bernd Haase 14.07.2014
Aus der Stadt Abistreiche in Hannover - Party statt Protest!
14.07.2014