Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wahl von Hermenau zur Dezernentin gilt als sicher
Hannover Aus der Stadt Wahl von Hermenau zur Dezernentin gilt als sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:19 26.02.2015
Von Mathias Klein
Soll neue Dezernentin bei der Region werden: Cora-Jeanette Hermenau hat bei der SPD einen guten Eindruck hinterlassen. Quelle: Archiv
Hannover

In einer Abstimmung innerhalb der Fraktion erhielt Hermenau jedoch auch Gegenstimmen, außerdem gab es Enthaltungen. Das genaue Abstimmungsergebnis wollte Gardlo nicht preisgeben. Sie führt Gegenstimmen und Enthaltungen auf das Verhalten der CDU-Fraktion zurück, als ein Beispiel nannte sie die Klage gegen die Stichwahl zum Regionspräsidenten.

Hermenau selbst wollte im Anschluss an ihre Vorstellung in der SPD-Fraktion nichts sagen und entschwand mit dem Büroleiter von Regionspräsident Hauke Jagau im Wirrwarr der Gänge des Regionshauses.

Wahltermin soll der 10. März sein

Kurz vor Beginn der SPD-Fraktionssitzung hatte Jagau die Fraktionen in der Regionsversammlung per Mail darüber informiert, Hermenau als Dezernentin vorzuschlagen. Heute Vormittag will er seine Kandidatin zudem der Presse vorstellen. Hermenau soll bereits am 10. März von der Regionsversammlung gewählt werden.

Auch die Grünen diskutierten gestern über die Personalie. „Grundsätzlich haben wir keine Probleme mit einer CDU-Frau zusammenzuarbeiten“, sagte Fraktionschef Raoul Schmidt-Lamontain nach der Sitzung. Zunächst wollten die Grünen jedoch die noch ausstehende Vorstellung der Kandidatin in der Fraktion abwarten. In der vergangenen Woche hatte es aus der Fraktion geheißen, dass man der Wahl Hermenaus zustimmen werde. Dennoch gibt es bei den Grünen die Befürchtung, die frühere Finanzstaatssekretärin könne von Jagau schon bald mit den Regionsfinanzen betraut werden, für die derzeit Andrea Fischer (Grüne) zuständig ist.

Schlossarek ist Jagau dankbar

Wie berichtet, ist Hermenau die Kandidatin Jagaus für die Besetzung des derzeit freien Dezernentenpostens für öffentliche Gesundheit, Sicherheit, IT-Koordination und EU-Angelegenheiten. Der Plan Jagaus ist eine Überraschung. Bisher hatte die SPD-Fraktion darauf gedrungen, den Posten mit einem eigenen Kandidaten zu besetzen. Die CDU hatte dem Regionspräsidenten vor einigen Wochen die Besetzung der Stelle durch Hermenau vorgeschlagen.

Der Vorsitzende der CDU-Regionsfraktion, Bernhard Schlossarek, sagte Mittwoch, er sei Jagau dankbar, dass er die Kraft aufgebracht habe, eine CDU-Kandidatin für den Posten vorzuschlagen. „Das ist ein schönes Signal für mehr Miteinander der politischen Kräfte in der Region Hannover“, betonte er. In der CDU-Fraktion wird sich Hermenau, die im CDU-Landesvorstand sitzt, am Dienstag vorstellen. Auch die Gruppe FDP/Freie Wähler will Hermenau wählen.

Mehr zum Thema
Aus der Stadt Kandidatin für Dezernentenposten - Sprengt Personalie Hermenau Rot-Grün?

Der Vorschlag, die frühere Finanzstaatssekretärin Cora-Jeanette Hermenau (CDU) zur Regionsdezernentin zu machen, bringt die Grünen gegen Regionspräsident Hauke Jagau auf. In der Fraktion gibt es sogar die Sorge, die rot-grüne Mehrheit in der Region könnte zerbrechen.

Mathias Klein 20.02.2015

Die frühere Landes-Finanzstaatssekretärin Cora-Jeanette Hermenau gilt als Favoritin für den freien Dezernentenposten in der Region Hannover. Nach HAZ-Informationen will Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) die CDU-Verwaltungs- und Finanzexpertin am Donnerstag als Kandidatin vorschlagen.

Mathias Klein 21.02.2015

Niedersachsens Datenschutz bekommt ein neues Gesicht. Erstmals wurde eine Frau vom Landtag einstimmig zur obersten Daten-Hüterin gekürt. Die CDU-Politikerin will nicht nur still im Hintergrund wirken.

Heiko Randermann 18.12.2014

Rund elf Millionen Euro haben die Gemeinden der Region im vergangenen Jahr an Bußgeldern kassiert. Das Gros der Summe bescheren die kommunalen Blitzanlagen. Auf die Region verteilt, fallen die Ergebnisse unterschiedlich aus: Weit vorne liegt Garbsen – was auch an einer neu installierten Anlage liegt.

Andreas Schinkel 28.02.2015

Die Polizei setzt ihre Großkontrolle vor allem der Autobahn fort. Regionspräsident Hauke Jagau stellt den Bildungsmonitor für die Region Hannover auf der Didacta vor. Und die Wasserballer von Waspo 98 treffen im Derby auf die White Sharks. Das sind die Themen, die heute in Hannover wichtig sind.

26.02.2015
Hannover 96 Hannover 96 gegen VfB Stuttgart - Andreasen, der Hoffnungsträger

Leon Andreasen verkörpert das, was Hannover 96 Sonnabend gegen Stuttgart dringend braucht. Auch nach langwierigen Verletzungen wie einem Kreuzbandriss, zwei Muskelfaserrissen und einem Sehnenanteilriss, kämpfte sich der Däne immer wieder zurück. „Jeder muss wissen, dass dieses Spiel verdammt wichtig ist“, sagt Andreasen.

Norbert Fettback 28.02.2015