Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Obduktion bringt keine Hinweise auf Identität
Hannover Aus der Stadt Obduktion bringt keine Hinweise auf Identität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 29.12.2015
Von Jörn Kießler
Die Wasserrettung der Feuerwehr hat die Leiche am frühen Freitagabend geborgen. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Entgegen ersten Informationen ist der Unterkörper der Wasserleiche, die zwei Paddler in der Leine entdeckt hatten, bereits am Montag obduziert worden. "Die Untersuchung der Rechtsmedizin hat bisher aber noch keinen Hinweis auf die Identität des Toten ergeben", sagte Polizeisprecher Holger Hilgenberg am Dienstag der HAZ. Die bei der Obduktion genommene DNA-Probe solle nun mit der Datenbank von vermissten Personen abgeglichen werden. Auf diesem Weg hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft herauszufinden, um wen es sich bei dem Toten handelt.

Die Wasserrettung der Feuerwehr Hannover hat am 1. Weihnachtsfeiertag eine Leiche am Uferbereich der Leine geborgen. Wassersportler hatten in einem Gebüsch am Leineufer auf Höhe des Klärwerks Herrenhausen Kleidungsstücke entdeckt und die Polizei gerufen.

Zwei Paddler hatten den skelettierten Unterkörper am Freitag in einem Baum an der Leine entdeckt. "Bisher haben wir keine Hinweise darauf, dass der Mann einem Verbrechen zum Opfer viel", sagte Hilgenberg. Aufgrund des Zustands des skelettierten Unterkörpers gehen die Ermittler davon aus, dass der Körper mehrere Monate im Wasser lag. 

Gunnar Menkens 01.01.2016
Andreas Schinkel 01.01.2016