Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wasserstand der Leine in Hannover steigt und steigt
Hannover Aus der Stadt Wasserstand der Leine in Hannover steigt und steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 15.01.2011
Von Mathias Klein
Der Wasserstand der Leine steigt und steigt. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige

Zwar stieg das Wasser in der Leine am Freitag nur langsam wieder an. Um 18 Uhr erreichte der Pegel in Herrenhausen 5,27 Meter, das liegt zwar fast einen halben Meter über der höchsten Alarmstufe von 4,80 Metern, ist aber noch niedriger als der Höchststand am vergangenen Wochenende, der bei 5,44 Metern lag. Allerdings liefen das Hochwasserrückhaltebecken in Salzderhelden sowie die Innerstetalsperre gestern nach den ergiebigen Regenfällen in Südniedersachsen immer voller.

Am Nachmittag war die Innerstetalsperre zu 82 Prozent gefüllt, der Polder Salzderhelden zu 70 Prozent. Weitere stärkere Rgenfälle sind zwar nicht angekündigt, aber im Harz und im Harzvorland ist längst noch nicht der ganze Schnee abgetaut.

Mehr zum Thema

Die Hochwasserlage in Stadt und Region Hannover bleibt kritisch: Der Pegelstand der Leine steigt wieder an. Am Donnerstagabend betrug er rund 5,20 Meter – das sind 40 Zentimeter über der höchsten Alarmstufe, die bei einem Wasserstand von 4,80 Metern ausgelöst wird.

13.01.2011

Die nächste Flutwelle rollt auf Hannover zu und könnte die derzeit leicht entspannte Hochwassersituation zum Wochenende wieder deutlich verschärfen.

12.01.2011

Seit Montag sinken südlich von Hannover die Flusspegel. Dienstag soll sich die Hochwassersituation langsam entspannen. Mit Wasserständen von rund 5,40 Metern in der Spitze war zwar die höchste Meldestufe ausgelöst worden, trotzdem hielten sich die Schäden in Grenzen. Dennoch: Die Straßen bleiben vorerst gesperrt.

11.01.2011
Veronika Thomas 15.01.2011
Aus der Stadt Wohngemeinschaft für Blinde und Sehbehinderte - Zusammenleben ohne Augenlicht
Veronika Thomas 15.01.2011