Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Weg für Erneuerung des Ihme-Zentrums ist frei
Hannover Aus der Stadt Weg für Erneuerung des Ihme-Zentrums ist frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.08.2017
Von Juliane Kaune
Bis zum Herbst soll der Investor, dem 83 Prozent der Gewerbeflächen gehören, hier nachbessern.
Bis zum Herbst soll der Investor, dem 83 Prozent der Gewerbeflächen gehören, hier nachbessern.  Quelle: Franson
Anzeige
Hannover

Ein erster Schritt zur lange erwarteten Sanierung des Ihme-Zentrums ist getan. Die Eigentümergemeinschaft hat am Dienstagabend den Weg frei gemacht, damit Investor Intown den Bauantrag für die 10 Millionen Euro teure Erneuerung der Fassade stellen kann. Die Mehrheit der auf der Versammlung anwesenden 350 Eigentümer stimmte dafür. Allerdings gibt es noch Differenzen bei Haftungsfragen und Mitsprachemöglichkeiten.

Bis zum Herbst soll der Investor, dem 83 Prozent der Gewerbeflächen gehören, hier nachbessern. Dies behindere den weiteren Zeitplan nicht, wie von Teilnehmern der Versammlung zu erfahren war. Die Stadt begrüßte, dass die Eigentümer grundsätzlich grünes Licht dafür gegeben haben, den Bauantrag zu stellen - und hofft, dass die Meinungsverschiedenheiten zur Bauausführung kurzfristig geklärt werden können.

Für den Umbau des gesamten Ihme-Zentrums gibt es auch Pläne, aber bisher keine Konkretisierung bei der Umsetzung. Voraussetzung wären Gewerbemietverträge. Auch die Stadt Hannover will ihre Mietverträge verlängern, wenn Intown den Umbau vorantreibt - andernfalls will sie ausziehen. Intowns Deutschland-Chef hatte erklärt, 2022 solle der Umbau des Ihme-Zentrums beendet sein.