Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Werbekarten an Autos bleiben legal
Hannover Aus der Stadt Werbekarten an Autos bleiben legal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 09.11.2012
Von Conrad von Meding
Beliebte Masche der Altauto-Ankäufer – immer mehr Fahrzeughalter finden an ihrem Wagen solche Visitenkarten vor. In Hannover gibt es für das Verfahren keine Einschränkungen. Quelle: dpa
Hannover

Im zuständigen Wirtschaftsausschuss des Rates gab es dafür allerdings keine Zustimmung der anderen Fraktionen, nachdem ein Jurist der Verwaltung mündlich Zweifel angemeldet hatte. Die CDU-Politiker wollen jetzt zunächst eine schriftliche Begründung der Stadt abwarten.

Die kleinen Karten mit der Aufschrift „Wir haben Interesse am Kauf Ihres Autos“ haben sich zu einer nervigen Werbeflut auf zahlreichen öffentlichen Parkplätzen entwickelt. Offenbar ist es für Autohändler lukrativ, Minijobber mit dem Verteilen der Karten zu beauftragen. Zu Tausenden werden sie an Autoscheiben, in Spiegelverkleidungen oder unter Scheibenwischer gesteckt – und landen nicht selten später in der Gosse.

Die CDU-Ratsfraktion hatte beantragt, die Verteilfirmen mit einer Gebühr zu belasten – schließlich nutzten sie auf den Parkplätzen ebenso öffentliche Flächen wie Kaufleute, die Teile des Bürgersteigs in Beschlag nehmen und dafür zahlen müssen. In mehreren anderen Städten soll dieses Instrument bereits funktionieren. In Hannover ist es jetzt zunächst abgelehnt.

Bericht zu Bredero

Im vertraulichen Teil des Ausschusses hat Wirtschaftsdezernent Hans Mönninghoff über die neueste Entwicklung zum Bredero-Hochhaus am Raschplatz berichtet. Dort hatte die Stadt etliche Etagen anmieten wollen, neuerdings gibt es aber Schwierigkeiten mit dem Investor. Mehrere Politiker berichteten anschließend, dass der Vortrag sehr überzeugend gewesen sei, nicht einmal die Opposition habe Kritik geübt. Zu Inhalten wollte wegen der Vertraulichkeit aber niemand Stellung nehmen. Mit dem Thema soll sich in Kürze die Vergabekammer des Landes befassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Luftfahrtmuseum in Laatzen hat am Freitag seinen 20 Geburtstag gefeiert. Ein Jahr nach dem Tod des Museumsgründers Walter Leonhardt versicherte dessen Sohn Marcus Leonhardt, dass die einmalige Luftfahrtsammlung zusammengehalten werden müsse.

Mathias Klein 09.11.2012

Eine Ausstellung in der Villa Seligmann zeigt jetzt erstmals Dokumente, die ein jüdischer Kantor in der Pogromnacht rettete.

Simon Benne 09.11.2012

Auch an diesem Wochenende ist wieder in Hannover einiges los. Unter anderem beginnt die „fünfte“ Jahreszeit, und im Deutschen Pavillon wird das neueste aus der Hochzeitsmode vorgestellt.

10.11.2012