Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Überschwemmungen im Achterbahnsommer
Hannover Aus der Stadt Überschwemmungen im Achterbahnsommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 05.08.2014
Von Mathias Klein
Foto: Am Montagabend waren mehrere Ortswehren im Dauereinsatz.
Am Montagabend waren mehrere Ortswehren im Dauereinsatz. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Schwüle Temperaturen am Wochenende, dann verdunkelt sich plötzlich der Himmel über dem Süden der Stadt, und es schüttet aus Kübeln – wie am Montagabend. 23 Millimeter Regen hat zum Beispiel die private Wetterstation im Stadtteil Bemerode während des heftigen Regenschauers gemessen. Das ist bereits ein Drittel der durchschnittlichen Regenmenge im August in Hannover. Beim Regenrückhaltebecken an der Messe lief sogar das Ersatzbecken über, das führte zur Überflutung mehrerer Straßen. Insgesamt musste die Feuerwehr Hannover zu 21 Unwettereinsätzen ausrücken. Die Bewohner der nördlicheren Stadtteile bekamen dagegen von dem Unwetter gar nichts mit – dort tröpfelte es gestern Abend meist nur.

„Wir haben gerade einen Achterbahnsommer“, erklärt Niklas Weise vom Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation. Zwischen einem Hochdruckgebiet über Frankreich und einem weiteren Hochdruckgebiet über Nordosteuropa bildeten sich immer wieder Schauer und Gewitter, die auch kräftig ausfallen könnten. Die Wetterlage sei im Übrigen nichts Besonderes, meint Weise, sondern recht typisch für den Sommer in Mitteleuropa. Ein über mehrere Wochen beständiges osteuropäisches Hochdruckgebiet, das uns nur mit strahlendem Sonnenschein versorge, komme eher selten vor. Außerdem sei der Norden Deutschlands beim Wetter in diesem Sommer klar im Vorteil. „Es ist hier deutlich wärmer und es regnet auch nicht so viel wie im Süden“, berichtet der Meteorologe. Aber wenn es regnet, dann kommt gleich viel runter.

Zuletzt goss es 25. Juli in Hannover ungewöhnlich kräftig, die Meteorologen hatten 37 Millimeter gemessen. Jetzt wird es erst einmal wieder deutlich wärmer und die Sonne lässt sich auch häufiger blicken. Vorerst.     

Nord Dubioser Entführungsfall in Vahrenwald - Entführung bereitet Polizei Kopfzerbrechen
05.08.2014
Aus der Stadt Gedenken an Hiroshima und Sperrung der Bernadotteallee - Das ist heute in Hannover wichtig
06.08.2014