Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unwetterwarnung für Hannover aufgehoben
Hannover Aus der Stadt Unwetterwarnung für Hannover aufgehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 10.07.2017
Anzeige
Hannover

Bei dem Gewitter sollten 25 bis 40 Liter Regen pro Quadratmeter in der Stunde fallen. Außerdem waren Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von 75 Stundenkilometern angekündigt. In Hannover fiel zwar viel Regen, doch von einem schweren Unwetter wurde die Stadt nach ersten Erkenntnissen wohl verschont.

Erst am Freitag war ein Gewitter über den Norden der Region Hannover hinweggezogen. In Langenhagen, Isernhagen und Burgdorf musste die Feuerwehr zu mehr als 100 Einsätzen ausrücken.  In Niedersachsen gab es Schäden in Millionenhöhe.

Das Unwetter am 8. Juli hat in der nördlichen Region Hannover und im Westen Niedersachsens teils starke Schäden angerichtet.

Noch größere Schäden hatte das Gewitter angerichtet, das am 22. Juni über Hannover und Niedersachsen fegte: Mehr als 500 Einsätze verzeichnete die Feuerwehr, der Stadtbahnverkehr musste eingestellt werden, es gab einen Wasserschaden im Opernhaus. Wegen Sturmschäden waren mehrere Bahnstrecken in Niedersachsen gesperrt. 

In Hannover und der Region hat das Unwetter am Abend des 22. Juni großen Schaden angerichtet. Danach war häufig Sonnenschein zu sehen.

Der Konzert von Guns ´n Roses musste unterbrochen werden, die Konzertbesucher warteten längere Zeit in geöffneten Messehallen.

sbü

10.07.2017
Tobias Morchner 09.07.2017
Aus der Stadt Führung im Vermehrungsgarten - Hobbygärtner suchen Anregungen
09.07.2017