Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wie wird Ekaterinas Brautkleid aussehen?
Hannover Aus der Stadt Wie wird Ekaterinas Brautkleid aussehen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 07.07.2017
Quelle: Dröse/dpa/Montage
Anzeige
Hannover

Es ist eine der brennendsten Fragen: Was wird die Braut tragen? Die künftige Welfenbraut Ekaterina Malysheva verriet der FAS bereits, dass ihr Kleid von der libanesischen Designerin Sandra Mansour sein wird. "Es passt genau zu mir". Auf Grundlage der Website parismatch.com macht aber bereits das Gerücht von drei Kleidern die Runde.

Egal ob Lady Di, Mette Marit oder Grace Kelly: Adlige Hochzeiten sind vor allem modisch immer ein Highlight.

Drei Kleider, das lässt einen zunächst stutzen; es wird gemunkelt, dass es sich dabei um das Kleid für den Polterabend am Freitagabend im Brauhaus Ernst August handelt, außerdem das Brautkleid für die Hochzeit in der Marktkirche - und schließlich das Kleid für den Empfang in den Herrenhäuser Gärten nach der Kutschfahrt. 

Anzeige

Die Designerin Sandra Mansour

Die in der Schweiz geborene Designerin lebt und arbeitet in ihrer Heimat, dem Libanon. Sandra Mansour hat eine zeitlang für Elie Saab gearbeitet, was man ihrer Mode mit Pailletten und Stickereien auch ansieht. Doch sie steht nicht für elitäre High-Fashion, ihre großen Roben sind mit Preisen zwischen 300 und 5000 Euro zwar nicht preiswert, aber doch im mittleren Preissegment.

Auch wenn sie im Libanon arbeitet, hat sie ein Auge für den europäischen und amerikanischen Markt. Ihre Kleider möchte sie jugendlich und modern halten, wie sie der Vogue erzählt. "Ich mache keine Ballkleider", sagt sie, ihre Kleider könne man mit einer Bomberjacke kombinieren.

Ihre Kleider sind verträumt, aus zarten Chiffon- oder feinen Brokatstoffen, oft in Pastelltönen gehalten, weiblich verspielt, mit floralen Mustern - in der neuen Saison auch gerne maritim mit riesigen Muscheln.

 Die ohnehin schlanke, blonde Braut Ekaterina wird damit also in zarten Tönen elfengleich durch die Hochzeitstage gehen.

Der Stil der Braut

Eigentlich könnte Ekaterina ihr Kleid selbst schneidern: Sie hat ein eigenes Modelabel - doch das fertigt Catsuits, ist also weniger angemessen.

Ekaterina Malysheva, die künftige Frau von Ernst August Erbprinz von Hannover, hat 2013 ihre eigene Modefirma "Ekat" gegründet. Ihre Spezialität sind figurbetonte sexy-bunte Catsuites (Einteiler).

Die Braut tritt modisch, aber auch zunehmend klassisch auf. So trug sie auf der Hochzeit von Hermann Prinz zu Leiningen ein nudefarbenes Kostüm mit verspielt-modischen Trompetenärmeln. Adrett gekleidet, trotzdem modern-verspielte Elemente, die ihre Liebe zur Mode zeigen, so lässt sich ihr Stil beschreiben.

Das Kleid für das Standesamt

Mit einem fließend-langen Kleid in Seidensatin zeigte Katya, wie sie von ihren Freunden genannt wird, bereits ihren Stil der kommenden Tage. Das Kleid hatte einen leichten Rosé-Pastellstich und es lässt vermuten, dass wir den Ton auch in ihren kommenden Roben finden werden. Das Kleid ist wadenlang, vor dem Bauch ein wenig gerafft und hat einen klassischen leicht angedeuteten Stehkragen, wie ihn beispielsweise auch Kate Middleton bei ihrem kirchlichen Brautkleid trug. Die breiten, leicht ausladenden Manschetten geben dem Kleid eine besondere Note.

So elegant sah die Braut Ekaterina bei der standesamtlichen Trauung aus. Ernst August Prinz von Hannover trug einen schlichten dunkelblauen Anzug mit einer purpurnen Krawatte. Quelle: Droese

Das Kleid am Polterabend

Nun also zu den Kleidern: Zwei der drei Kleider sollen russisch inspiriert sein, nach der Heimat der Braut. Für den Polterabend wird ein Kleid mit floralem Muster, Stickereien und Pastelltönen mit einem Hauch von Rot/Rosé angekündigt.

Pre Order Now our AW 17-18 Doux Rêves Collection on @modaoperandi #SandraMansour Repost #modaoperandi Ending in 10 days :)

Ein Beitrag geteilt von s a n d r a m a n s o u r (@sandramansour) am


Das Hochzeitskleid

Die größte Neugierde liegt vor allem in dem Brautkleid, das zur Trauung in der Marktkirche getragen werden wird. „Als Russin mit langen blonden Haaren muss man aufpassen, was man anzieht. Es kann gelegentlich vulgär wirken. Bei Sandra Mansour fühle ich mich richtig aufgehoben. Sie ist eine gute Freundin von mir", sagte Malysheva vor kurzem der FAS.


Mabrouk à la plus douce des mariées @catherinemullerlondon #SandraMansour #AtelierSandraMansour ✨

Ein Beitrag geteilt von s a n d r a m a n s o u r (@sandramansour) am


Pretty Bride @cleovonadelsheim #handembroidery dress #AtelierSandraMansour #SandraMansour

Ein Beitrag geteilt von s a n d r a m a n s o u r (@sandramansour) am



Bisher wird gemunkelt, dass das Kleid in feiner Chantilly-Spitze (die üblicherweise schwarz ist, hier wird es aber definitiv weiß sein) gefertigt und mit unzähligen Perlen bestickt sein wird. Reinste Handarbeit - dreieinhalb Monate soll daran gearbeitet worden sein.

Das Kleid beim Empfang nach der Hochzeit

Das Kleid für den Empfang in den Herrenhäuser Gärten ist ebenfalls in weichen Tönen von pudrigweiß und zartrosa und auch hier verzichtet sie nicht auf Perlendetails und Spitze. Diese Kreation ist eine Neuinterpretation des Models "Clair de Lune" aus der Frühling/Sommer Kollektion 2017 von Mansour.

Beautiful @sonamkapoor wearing Clair de Lune dress SS17 Collection ✨ @thehouseofpixels Stylist @rheakapoor #SandraMansour

Ein Beitrag geteilt von s a n d r a m a n s o u r (@sandramansour) am


 

Von Katharina Derlin