Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wintercircus beginnt am Mittwoch in Hannover
Hannover Aus der Stadt Wintercircus beginnt am Mittwoch in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.12.2017
Mit einer Rakete umrunden Vickky und Pablo Garcia die Manege und zeigen dem Publikum eine halsbrecherische Luftnummer. 
Mit einer Rakete umrunden Vickky und Pablo Garcia die Manege und zeigen dem Publikum eine halsbrecherische Luftnummer.  Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

 „Das müssen wir gleich noch mal machen“, sagt Marc Terenzi, der auf einem Stuhl in der Manege des Zirkuszeltes auf dem Schützenplatz sitzt. Während er mit Sängerin Jean Pearl ein Duett singt, schwebt über ihren Köpfen Akrobatin Lisa Rinne am Schwungtrapez. Noch ist einiges zu tun für die Eröffnungsvorstellung am Mittwoch. Beim Weihnachtscircus Hannover trifft sich die Elite der Artistik auf dem Schützenplatz. Nach jeder Show bestimmt das Publikum, welcher Auftritt überzeugt hat – „am 7. Januar küren wir dann die Gewinner“, erklärt Meike Schütte von Grandezza Entertainment. Das Unternehmen produziert und veranstaltet zum zweiten Mal den Weihnachtscircus in Hannover. 

„Nacheinander proben die Künstler ihre Auftritte. Die Manege wird ausgeleuchtet, dann kommt Marc Terenzi dazu“, sagt Schütte. Nur noch wenig Zeit bleibt, um im Speisezelt alles aufzubauen und noch letzte Handgriffe am Zirkuszelt vorzunehmen. 1400 Zuschauer sollen am Mittwoch im Zelt Platz nehmen können und sich den Wettkampf der gut 30 Artisten ansehen. Bis zum 7. Januar findet zweimal täglich eine Vorstellung statt. Unter den Künstlern aus der ganzen Welt ist die führende Akrobatin im Cyr Wheel, das Ähnlichkeiten mit einem Rhönrad hat. Auch Gewinner internationaler Festivals sind in der Manege vertreten. 

Artisten und Gewinner internationaler Zirkus-Festivals messen in Hannover auf dem Schützenplatz ihre Kräfte. Der Publikumsliebling wird am 7. Januar gekürt.

In einer 200 Kilogramm schweren Rakete schweben Vickky und Pablo Garcia durch das Zirkuszelt –nur mit seinen Zähnen hält Garcia das Trapez fest, an dem seine Frau kopfüber hängt. Mit dieser Nummer gewann das Ehepaar den bronzenen Clown beim internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo. „Die Premiere im letzten Jahr war ein großer Erfolg – wer dieses Mal wiederkommt, wird neue Stars und Darbietungen erleben“, kündigt Thomas Schütte, Geschäftsführer von Grandezza Entertainment an. Zur Weihnachtsszeit werde es beim zweiten Grand Prix der Artisten neben Hochspannung und Humor auch leise Momente geben. 

Vom 20. Dezember bis 7. Januar finden täglich um 15.30 und 19.30 Uhr Vorstellungen statt. Heiligabend sowie am 1. und 2. Januar ist spielfrei. Tickets gibt es ab 23 Euro in allen HAZ-Ticketshops, auf haz.li/tickets, unter Telefon (0 18 06) 40 02 00 und direkt an der Zirkuskasse auf dem Schützenplatz.

Von Tomma Petersen