Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wömpner eröffnet neues Dessous-Geschäft in der City
Hannover Aus der Stadt Wömpner eröffnet neues Dessous-Geschäft in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 11.04.2018
“Sieht gut aus“: Wömpner-Inhaberin Daniela Reuter mit Miss Hannover und Niedersachsen, Ioanna Palamarcuk. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Hannover

Jung zu sein hat auch als Miss Hannover nicht nur Vorteile. Alkohol ausschenken zum Beispiel durfte Ioanna Palamarcuk bei der Neueröffnung des Wäschegeschäfts Wömpner in der Osterstraße nicht, Dessous vorführen schon gar nicht – sie ist erst 17 Jahre alt. So begnügte sich die Schülerin mit dem Ausschank von Wasser und Orangensaft – und goutierte die Kollektion an deren Models. 

„Außergewöhnlich“ fand sie die Dessous und Negligées, die Inhaberin Daniela Reuter ihr zeigte. „Aber genau dafür stehen wir ja auch“, sagt Reuter: „Bei uns findet man genau die Wäsche, die es nicht überall zu kaufen gibt.“ Große Größen werden eigens vermessen und angepasst, das Geschäft gilt als letztes bundesweit, das noch Miederfachverkäuferinnen ausbilden darf. 

Hannovers ältestes Wäschegeschäft ist umgezogen: Inhaberin Daniela Reuter mit Miss Hannover und Niedersachsen, Ioanna Palamarcuk, und Kunden.

Der Fachhandel hat es angesichts zunehmender Onlinegeschäfte und wochentags zurückgehender Passantenzahlen in der Innenstadt schwer. Wömpner hatte zuletzt zwei Mal umziehen müssen, jetzt hat sich das Fachgeschäft im Neubau der Deutschen Hypo an der Ecke Osterstraße/Röselerstraße niedergelassen. „Die Osterstraße ist eine sehr gute Adresse für Fachgeschäfte“, sagt Reuter. Hunderte Gäste kamen zur Neueröffnung am Sonnabend, um sich davon zu überzeugen.

Von Conrad von Meding

Bei einer Diskussion über Aberglauben erklärt Kartenlegerin Sylvie Kollin ihr Handwerk. Doch Wissenschafler zweifeln die Profession an und argumentieren mit Fakten. 

11.04.2018

Bei einer spontanen Demonstration vor dem hannoverschen Ordnungsamt haben rund 80 Tierrechtsaktivisten gegen die geplante Einschläferung des Staffordshire-Terriers Chico protestiert. 

09.04.2018

Der Tierschutzverein Hannover will bei der Stadt einen Gnadengesuch für den Staffordshire-Terrier Chico einreichen. Ein entsprechendes Schreiben sei in Vorbereitung – allerdings soll er bereits an Montag eingeschläfert werden. Der Hund hatte am Dienstag zwei Menschen angegriffen und getötet. 

11.04.2018