Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Hannover Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 11.10.2014
Seit mehr als 30 Jahren feiert Hannover am zweiten Sonnabend im Oktober das Tiergartenfest. Für die Tiere werden Kastanien gesammelt.
Seit mehr als 30 Jahren feiert Hannover am zweiten Sonnabend im Oktober das Tiergartenfest. Für die Tiere werden Kastanien gesammelt. Quelle: Frank Wilde
Anzeige

Koki lädt zum Streifzug durch Filmgeschichte ein

40 Jahre Kommunales Kino: Mit einem besonderen Programm feiert das Koki an der Sophienstraße 2 an diesem Wochenende seinen Jahrestag. Der Eintritt kostet – wie vor 40 Jahren – 2 Euro, ermäßigt 1 Euro. Am Sonnabend beginnt um 18 Uhr die offizielle Feier mit einem Grußwort von Oberbürgermeister Stefan Schostok. Die Festrede hält Rainer Rother, Künstlerischer Direktor der Deutschen Kinemathek. Am Sonntag wird 19 Uhr der Film „Geheimnisse des Orients“ von Alexander Wolkoff (Deutschland 1928) gezeigt – live musikalisiert vom Ensemble Trioglycerin.

Baumscheibe als Eintritt für das Tiergartenfest

Seit mehr als 30 Jahren feiert Hannover am zweiten Sonnabend im Oktober das Tiergartenfest. Dieses „Dankeschönfest“ für die Eichel- und Kastaniensammlungen zugunsten der Tiere des Parks ist ein Klassiker für Familien in der Stadt und dem Umland. Die Besucher an der Tiergartenstraße 149 erwartet ab 13 Uhr ein Programm mit Spiel- und Mitmachangeboten. Das Fest endet bei Einbruch der Dunkelheit (gegen 18.30 Uhr) mit einem großen Laternenumzug und Musik. Erwachsene zahlen 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1 Euro Eintritt, für jüngere Kinder ist der Einlass frei. Kinder, die Eicheln oder Kastanien abgegeben haben, haben dafür eine Baumscheibe erhalten, die als kostenlose Eintrittskarte gilt.

Zum Hobbitmahl nach Mittelerde in die Südstadt

Zu einem Kurzurlaub in Mittelerde lädt die Deutsche Tolkien Gesellschaft (DTG) am Wochenende ein. Zum fünften Mal veranstaltet die Initiative den Tolkien Tag Hannover, der vom hiesigen Fanstammtisch des Fantasy-Schriftstellers organisiert wird. Neben Vorträgen von Tolkien-Experten für Profis und Einsteiger gibt es Workshops zum Mitmachen, ein Quiz, Spiele und vieles mehr. Eine „Hobbit-Küche“ sorgt für die Verpflegung, kündigen die Veranstalter an. Die Tolkien-Tage finden am Sonnabend (11–19 Uhr) und Sonntag (10–17 Uhr) im Gemeindehaus Pauluskirche (Südstadtgemeinde), Meterstraße 37, statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Esoterik von Amulett bis Zimmerbrunnen

Die Esoterik-Szene gibt sich am Sonnabend und Sonntag ein Stelldichein im Hannover Congress Centrum. Am Sonnabend von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr wird in der Glashalle des HCC das komplette Alphabet der Esoterik angeboten – von Amuletten über bioenergetische Produkte und Engelbilder bis zu Weihrauch und Zimmerbrunnen. Beratungen gibt es zu Themen wie Aktivierung von Selbstheilungskräften, Astrologie, Chakraanalysen oder Energie- und Lichtarbeit. Karten kosten 9 Euro, ermäßigt 7,50. rm

Berufsinformationen in neun Sprachen

Premiere im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Hannover: Zum ersten Mal können sich Eltern mit Zuwanderergeschichte und ihre Kinder am Sonnabend bei einem Informationstag nicht nur auf Deutsch beraten lassen, sondern in neun Sprachen, darunter auf Türkisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Kroatisch. Von 10 bis 13 Uhr gibt es Vorträge über das Schul- und Ausbildungssystem, Kurzberatungen zu verschiedenen Berufen sowie geführte Rundgänge durch das BIZ. Darüber hinaus informieren Migrantenorganisationen über ihre Arbeit. Das Migranten-Elternnetzwerk von Stadt und Region Hannover stellt dabei auch das Projekt „Interkulturelle Elternmoderatoren zur Berufsorientierung“ vor.

Machtworte-Literaten laden zu Konzert ein

Der Poetry-Slam-Veranstalter „Macht Worte“ lädt am Sonnabend zum Konzert anlässlich seines zehnjährigen Bestehens in die Faust ein. Die Moderatoren Jan Egge Sedelies, Tobi Kunze und Henning Chadde zeigen dabei, was sie außer Slams auf Bühnen treiben: Auftreten werden sie mit ihren Bands Beatpoeten, Big Tune und Motorblock. Gäste sind Jan Off, Andy Strauß und Micha-El Goehre. Beginn ist um 20 Uhr in der 60er-Jahre-Halle der Faust, Zur Bettfedernfabrik. Der Eintritt kostet 12 Euro an der Abendkasse.

Matinee widmet sich Zeitfragen

Um Tempo, Takt und Relativität geht es bei der nächsten Veranstaltung der Reihe Matinee im Foyer des Regionshauses an der Hildesheimer Straße 20 am Sonntag ab 11 Uhr. „An der Uhr gedreht – können wir unsere Zeit beeinflussen?“ lautet die Frage, der sich auf dem Podium der Quantenphysiker Wolfgang Ertmer, die derzeit mit Gastprofessur in China ausgestattete Psychologin Hede Helfrich, der Arbeitsökonom Andreas Wagener und Sabine Trump stellen. Die Unternehmerin hat ihre Karriere abgebrochen, um mehr Zeit für sich selbst zu haben. Moderiert wird die Matinee, bei der die Besucher mitdiskutieren sollen, von der Journalistin Tanja Schulz. Der Eintritt beträgt 3 Euro, dabei sind Getränke kostenfrei.

Und außerdem...

... findet das niedersächsische Finale des Bandwettbewerbs „local heroes“ am Sonnabend im Musikzentrum, Emil-Meyer-Straße 26, statt. In den Semifinals setzten sich sieben Bands durch – unter anderem Basement Apes aus Osnabrück, Phaenotypen aus Grasberg und The Surface aus Hildesheim. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

... spielen junge Künstler in alter Kirche: eine Benefizveranstaltung für die Kulturstiftung Marktkirche. Studierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover treten heute ab 19 Uhr auf.

... liest die hannoversche Schriftstellerin Dorit David aus ihrem Roman „Tür an Tür“ – über die Zärtlichkeit von Stabheuschrecken. Erzählt wird im Andersraum, Asternstraße 2, eine tragikomische Liebesgeschichte aus Hannover. Beginn ist am Sonnabend um 14.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

... trifft bei Dr. Sketchys Anti Art School im Kulturpalast an der Deisterstraße Zeichenkurs auf Kabarett. Modell stehen am Sonntag ab 18 Uhr schillernde Persönlichkeiten. Von der Burlesquetänzerin bis zur Dragqueen – vielfältige Künstler posieren und performen hier. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 9 Euro. Zeichen- und Malutensilien sind mitzubringen.

... spielt Rainer Schumann, ehemals Drummer bei Fury in the Slaughterhouse, jetzt Gitarre und singt. Mit seiner neuen Band Schumann tritt der Wedemärker am Sonnabend im Lux am Schwarzen Bären auf. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 14 Euro.

rm/vt

Hannah Suppa 13.10.2014
12.10.2014