Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Hannover Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 28.11.2014
Der Winterzoo lockt auch in diesem Jahr wieder Jung und Alt.
Der Winterzoo lockt auch in diesem Jahr wieder Jung und Alt. Quelle: Frank Wilde
Anzeige

Der Winter-Zoo öffnet und in der Galerie Luise kann man sich beim Eisstockschießen probieren

Am Mittwoch ist bereits der große Weihnachtsmarkt in der City eröffnet worden – an diesem Wochenende starten weitere Attraktionen in der Stadt. Heute eröffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Lindener Berg. Der Biergarten rund um den historischen Turm verwandelt sich in ein malerisches Blockhütten-Weihnachtsdorf, es gibt weißen Winzerglühwein, Stockbrot an der Feuerstelle und ein Hexenhaus, an dem gebastelt werden kann. Geöffnet ist freitags von 16 bis 20 Uhr, an Wochenenden von 14 bis 20 Uhr.

Winterwunderland: Nicht nur Tiere sondern Eisstockschießen, Eislaufen und Rodeln sind abim Zoo Hannover gefragt. Bis zum 5. Januar kommen vor allem Kinder auf ihre Kosten im Winterzoo.

Am Freitag öffnet auch der Winter-Zoo an Meyers Garten: Die große Koppel zwischen den festlich beleuchteten Fachwerkhäusern lädt zum Glühweintrinken, Karussellfahren und Open-Air-Schlittschuhlaufen ein, Gruppen vergnügen sich beim Eisstockschießen. In einem kleinen Wintermarkt gibt es Kunsthandwerk und Leckereien. Um 16.30 Uhr ist heute Bieranstich, ab 18 Uhr ist Eisdisko auf Meyers Hof. Der Eintritt in den Winter-Zoo ist ab 16 Uhr frei. Das Sparticket für Schlittschuhlaufen, einen Glühwein und eine Bratwurst kostet 8 Euro. Ab sofort und bis zum 28. Dezember erleben Besucher der Galerie Luise einen schwungvollen Winterspaß: In der Rotunde können bis zu zehn Spieler beim Eisstockschießen auf zwei Bahnen gegeneinander antreten. Gespielt wird montags bis mittwochs von 14 bis 19 Uhr und donnerstags bis sonnabends bis 22 Uhr.

Der traditionelle Weihnachtsbasar im Tierheim findet am Sonnabend in der Zeit zwischen 11 und 16 Uhr statt. An diesem Tag werden keine Tiere vermittelt, dafür können sich die Besucher in der Evershorster Straße 80 in Langenhagen auf einen Flohmarkt und winterliche Spezialitäten freuen.

Der Adventsbasar des Kinderkrankenhauses Auf der Bult findet am Freitag, 28. November, statt – und nicht, wie in einem Teil der HAZ angekündigt, am 29. November. In der Eingangshalle des Krankenhauses werden von 11 bis 16 Uhr unter anderem Adventsgestecke, Weihnachtsschmuck und Kerzen angeboten.

Auch in der HAZ-Geschäftsstelle wird es von heute an weihnachtlich. Jeden Freitag im Advent gibt es in den Räumlichkeiten an der Langen Laube 8 bis 10 zwischen 14 und 18 Uhr kostenlos frisch gebackene Waffeln und leckeren Glühwein, damit die Leser entspannt ins Wochenende kommen. Ab dem 15. Dezember übernehmen die Mitarbeiter gegen eine Spende für die HAZ-Weihnachtshilfe sogar das Einpacken von Geschenken.

Weihnachtssternschau im Berggarten

Der Berggarten wird am Wochenende zum Adventscafé. Am Sonnabend und Sonntag laden die Herrenhäuser Gärten jeweils von 11 bis 18 Uhr zur Weihnachtssternschau. Während Besucher im Tropenschauhaus die Klassiker unter den Weihnachtsblumen in allerlei Farben bestaunen können, gibt es im Orchideenschauhaus eine Besonderheit: Inmitten der Pracht Hunderter blühender Orchideen können Blumenfreunde nicht nur den Blütenduft, sondern auch Kaffee und Kuchen genießen. Das Adventscafé ist nur an diesem Wochenende geöffnet. Der Eintritt in den Berggarten kostet 3,50 Euro. Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei. Der Garten selbst ist wie üblich ab 9 Uhr geöffnet.

Gruselgeschichten sorgen für Gänsehaut

Wer Schauergeschichten liebt, muss sich an diesem Wochenende entscheiden. Gleich zwei Lesungen sorgen morgen für Gänsehaut. Im Kulturzentrum Faust werden um 20 Uhr Lindener Hörspiel-Zombies lebendig. Der Eintritt kostet 8 Euro an der Abendkasse. Zeitgleich lässt es in der TonHalle in der Fischerstraße gruseln: Dort werden Geschichten von Edgar Allen Poe gelesen. Der Eintritt ist frei.

Finale beim November der Wissenschaft

Letzte Chance für Hobbyforscher: Nur noch bis morgen lädt die Initiative Wissenschaft Hannover zum vierten November der Wissenschaft. Schüler können heute von 10 bis 18 Uhr im Institut für Nutztiergenetik in Neustadt-Mariensee dem Erbgut von Huhn, Schwein und Rind auf die Spur kommen. Der Eintritt ist frei. Um künstlerische Drucktechniken geht es morgen in der Kestnergesellschaft. Von 15 bis 16 Uhr dreht sich alles um Druckverfahren von Aquatinta bis Siebdruck und die Frage, ob heutzutage wirklich alles digital passiert. Die Teilnahme kostet 7 Euro, ermäßigt
5 Euro. Weitere Termine gibt es im Internet unter www.wissen.hannover.de.

Und außerdem...

... treffen sich junge Talente mit Profis aus der Film- und Förderbranche vom 28. bis 30. November im Künstlerhaus, Sophienstraße 2. Beginn ist heute um 13 Uhr, Sonnabend und Sonntag um 9 Uhr.

... liest der hannoversche Autor Finn-Ole Heinrich am Sonnabend, 30. November, aus seinem Kinderbuch „Frerk, du Zwerg!“. Beginn ist bei Feinkost Lampe in der Eleonorenstraße 18 um 17 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro, für Kinder 3 Euro.

... bringt Jango Erhardo am Freitag ab 20 Uhr das Publikum der WGC in der Kommandanturstraße 7 zum Lachen. Der Eintritt kostet 21 Euro, ermäßigt 16 Euro.

Aus der Stadt Drohungen, Sabotage und schwere Verletzungen - 52-Jährige terrorisiert Ex–Lebensgefährten
Tobias Morchner 30.11.2014
Aus der Stadt Open-Air-Konzert 2015 - Der Puccini-Coup
Jutta Rinas 04.04.2016
Andreas Schinkel 28.11.2014