Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Hannover Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 08.11.2014
So sah der Laternenumzug im vergangenen Jahr aus. Zusammen mit dem Schauspielhaus und Oberbürgermeister Schostok veranstaltet „Vereint für Hannover“ eine Aktion.
So sah der Laternenumzug im vergangenen Jahr aus. Zusammen mit dem Schauspielhaus und Oberbürgermeister Schostok veranstaltet „Vereint für Hannover“ eine Aktion. Quelle: Finn (Archiv)
Anzeige

Laternen leuchten im Zoo

Am Sonntag lädt der Zoo Hannover zum Laternenumzug ein. Um 17 Uhr startet im Lichterschein eine Wanderung durch die Themenwelten – „wenn der Zoo schon geschlossen ist und die Tiere schlafen gegangen sind“, kündigt der Zoo an. Treffpunkt ist um 16:45 Uhr am Haupteingang. Die Teilnahme kostet 3 Euro für Kinder und 4 Euro für Erwachsene. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Umzug endet gegen 18.30 Uhr auf Meyers Hof, wo heiße Getränke bereitstehen.

Elektrofans tanzen „Der Sonne entgegen“

Für Elektrofans ist sie eine der Partys des Jahres: Der Sonne entgegen tanzen am Sonnabend im Kuppelsaal des Congress Centrums Tausende auf zwei großen Tanzflächen. Bei der achten Ausgabe des Fests wollen die DJs Moguai und Tom Staar das Motto „Love, Peace & Dance“ mit House- und Elektrosounds wahr werden lassen. Unterstützt werden sie von den Filtertypen, SanFanDisco und Maos. Im Eingang des Kuppelsaals geben Cesar und Muray mit einem Mix aus R’n’B und Disco den Ton an. Beginn der Party ist am Sonnabend um 22 Uhr, Theodor-Heuss-Platz 1-3. Der Eintritt kostet 16 Euro.

Für Aschenbrödel gibt's im GOP drei Haselnüsse

Das dritte Kinder-Weihnachtsmusical des GOP Varietés startet an diesem Wochenende. Regisseur Christian Berg inszeniert „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ von Sonnabend an bis zum 11. Januar. Das Stück ist dem Märchen von Božena Nemcová nachempfunden. Der Stalljunge Valentin erzählt im Musical die populäre Geschichte, in der auch der Schimmel Nikolaus auftritt. „Wir haben das Pferd eigens von einem Puppenbauer zimmern lassen, es wird mit Flaschenzügen gelenkt – das bezaubert die ganze Familie“, verspricht GOP-Direktor Dennis Meyer. Die Vorstellungen beginnen Sonnabend und Sonntag um 11.30 Uhr im GOP (Georgstraße 36). Karten gibt es bei der Hotline (05 11) 30 18 67 10 oder im Internet unter 
www.variete.de. Für Kinder bis zwölf Jahre kostet der Eintritt 16,90 Euro, für Erwachsene 19,90 Euro.

Bücher jenseits des 
Mainstreams

Die kleine, aber feine Literaturmesse Buchlust bietet 24 unabhängigen Verlagen aus Niedersachsen und den großen Bücherstädten ein Forum – und dem Publikum die Möglichkeit, Bücher jenseits des Mainstreams zu entdecken. Die Messe im Künstlerhaus steht unter dem Motto „Literatur für Besseres Verdienende“. Geboten wird auch ein hochkarätiges Lesungsprogramm. So präsentiert die Schauspielerin Katharina Wackernagel die Biografie der 1942 in einem deutschen Arbeitslager gestorbenen Selma Merbaum (Sonnabend, 14 Uhr). Ein Höhepunkt wird der Auftritt des niederländischen Autors Arnon Grünberg mit seinem neuen Roman „Der Mann, der nie krank war“ (Sonntag, 16 Uhr). Ebenfalls am Sonntag gibt Buchkünstlerin Antje Damm von 11.30 bis 12.30 Uhr einen Workshop für Kinder ab acht Jahren. Die Buchlust ist Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten kosten 3 Euro.

Und außerdem ...

... lädt der Altstadt-Kinderflohmarkt am Ballhofplatz am Sonnabend noch einmal zwischen 9 und 12 Uhr zum Bummeln, Stöbern und Feilschen ein – danach geht er in die Winterpause. Der kleine Bruder des Altstadtflohmarkts ist die richtige Adresse für Eltern und ihre Kinder, die Kinderbekleidung, -spielzeug, -bücher, -fahrzeuge und Babyaus­stat­tung suchen oder verkaufen möchten.

... liest die Schauspielerin Marie-Madeleine Krause in der Apostelkirche Hannover aus „Das Tagebuch der Anne Frank“. Untermalt wird die Lesung von Musik aus dem Film „Schindlers Liste“ und „Kol Nidrei“ von Max Bruch, gespielt von Roland Baumgarte (Violoncello) und Andreas Schmidt-Adolf (Klavier). Beginn ist Sonntag um
 18 Uhr in der Apostelkirche, Celler Str. 78. Der Eintritt kostet 8 Euro.

08.11.2014
Rüdiger Meise 08.11.2014
Andreas Schinkel 08.11.2014