Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zahl der Schulabbrecher deutlich gesunken
Hannover Aus der Stadt Zahl der Schulabbrecher deutlich gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.06.2014
Von Veronika Thomas
Deutlich weniger Jugendliche verlassen die hannoverschen Schulen ohne Abschluss. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

„Damit sind es 112 Absolventen mehr, die gute Chancen auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben haben“, sagt Schuldezernentin Marlis Drevermann. Als Grund für die erfreuliche Entwicklung nannte sie das 2011 in Hannover eingeführte Übergangsmanagement (HÜM) von der Schule in den Beruf. HÜM ist ein Angebot für alle allgemeinbildenden Schulen in der Sekundarstufe 1, das Schüler in ihrer beruflichen Orientierung unterstützt.

Durch eine Vielzahl an Angeboten von Vereinen, Verbänden, privaten Anbietern und den Schulen selbst werden unter anderem Schlüsselkompetenzen der Jugendlichen wie Durchhaltevermögen und Entscheidungsfähigkeit gestärkt. Hinzu kommen Praxistage, Praktika und Kooperationen mit Unternehmen wie der Continental AG, der Sparkasse Hannover und dem Klinikum Region Hannover. Die Unternehmen ermöglichen es den Schülern über mehrere Monate, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern – mit dem Effekt, dass sie das Lernen in der Schule anschließend anders bewerten.

Anzeige

Auch im Landesvergleich steht Hannover gut da. Im Entlassungsjahr 2012 lag die Zahl der Schüler ohne Hauptschulabschluss in Niedersachsen noch bei 5,4 Prozent; ein Jahr später war dieser Wert unter die Fünf-Prozent-Marke gesunken.

Aus der Stadt S-Bahn, Schlachtfelder, Weil - Das ist heute in Hannover wichtig
02.06.2014
Aus der Stadt Autofreier Sonntag in Hannover - Freie Fahrt für Fahrradfahrer
Bernd Haase 04.06.2014
Aus der Stadt Premiere beim Feuerwerkswettbewerb - Briten bezaubern mit Sternenstaub
01.06.2014